soc.hardwarepunk.de

Search

Items tagged with: Überwachung

Bild/Foto

Palantir auch in Deutschland aktiv


In Corona-Zeiten mit Big-Data üben

Vor einem Monat hatten wir berichtet, dass das CIA finanzierte Unternehmen Palantir bei der Verfolgung und dem Transport von medizinischem Personal und Ausrüstung im Vereinigten Königreich behilflich sein soll. Wir hätten nicht so weit in die Ferne schauen müssen, denn auch die hessische Landesregierung pflegt offenbar ein enges Verhältnis zu dieser Firma.

Das auf automatisierte Auswertung riesiger Datenmengen spezialisierte Unternehmen bietet sich zur Zeit weltweit als hilfsbereiter Dienstleister an. Hessen hatte für seine Zusammenarbeit mit dieser Firma bereits im letzten Jahr den Negativpreis "Big Brother Award" in der Kategorie "Behörden und Verwaltung" bekommen für die erste Anschaffung von Analysesoftware aus dem Hause "Palantir" für die Polizei. Der Laudator Rolf Gössner begründete die Preisverleihung damals damit, dass "diese umstrittene US-Firma über Einsatz und Betrieb der Software Zugang zum Datennetz der hessischen Polizei erhält".
Nun auch noch Zugang zu Gesundheitsdaten?

Mit dem Palantir-Produkt "Foundry" (englisch für Gießerei) will sich Hessen den Überblick über die Coronakrise verschaffen. Die JW berichtet, dass der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko (Die Linke) befürchtet, dass "unter dem Deckmantel des Infektionsschutzes" ein System eingerichtet werde, welches "Polizei und Gesundheitsämter schrittweise zu einem Bevölkerungsscanner ausbauen können". Beginnen wird "Foundry", in dem die "allgemein zugänglichen Informationen, wie die Verteilung von Infektionen mit dem Coronavirus, Bettenkapazitäten oder die Versorgung mit Schutzausstattung gesammelt und in einem umfassenden Lagebild dargestellt" werden.

Mehr dazu bei https://www.jungewelt.de/artikel/377371.mit-software-gegen-pandemie-krisenprofiteur-palantir.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7256-20200506-palantir-auch-in-deutschland-aktiv.htm

#Grundrechte #Menschenrechte #Krise #Notstand #Corona #Palantir #CIA #Virus #Hessen #Großbritannien #Datenkrake #Überwachung #DataMining #Rasterfahndung
 
Bild/Foto

Palantir auch in Deutschland aktiv


In Corona-Zeiten mit Big-Data üben

Vor einem Monat hatten wir berichtet, dass das CIA finanzierte Unternehmen Palantir bei der Verfolgung und dem Transport von medizinischem Personal und Ausrüstung im Vereinigten Königreich behilflich sein soll. Wir hätten nicht so weit in die Ferne schauen müssen, denn auch die hessische Landesregierung pflegt offenbar ein enges Verhältnis zu dieser Firma.

Das auf automatisierte Auswertung riesiger Datenmengen spezialisierte Unternehmen bietet sich zur Zeit weltweit als hilfsbereiter Dienstleister an. Hessen hatte für seine Zusammenarbeit mit dieser Firma bereits im letzten Jahr den Negativpreis "Big Brother Award" in der Kategorie "Behörden und Verwaltung" bekommen für die erste Anschaffung von Analysesoftware aus dem Hause "Palantir" für die Polizei. Der Laudator Rolf Gössner begründete die Preisverleihung damals damit, dass "diese umstrittene US-Firma über Einsatz und Betrieb der Software Zugang zum Datennetz der hessischen Polizei erhält".
Nun auch noch Zugang zu Gesundheitsdaten?

Mit dem Palantir-Produkt "Foundry" (englisch für Gießerei) will sich Hessen den Überblick über die Coronakrise verschaffen. Die JW berichtet, dass der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko (Die Linke) befürchtet, dass "unter dem Deckmantel des Infektionsschutzes" ein System eingerichtet werde, welches "Polizei und Gesundheitsämter schrittweise zu einem Bevölkerungsscanner ausbauen können". Beginnen wird "Foundry", in dem die "allgemein zugänglichen Informationen, wie die Verteilung von Infektionen mit dem Coronavirus, Bettenkapazitäten oder die Versorgung mit Schutzausstattung gesammelt und in einem umfassenden Lagebild dargestellt" werden.

Mehr dazu bei https://www.jungewelt.de/artikel/377371.mit-software-gegen-pandemie-krisenprofiteur-palantir.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7256-20200506-palantir-auch-in-deutschland-aktiv.htm

#Grundrechte #Menschenrechte #Krise #Notstand #Corona #Palantir #CIA #Virus #Hessen #Großbritannien #Datenkrake #Überwachung #DataMining #Rasterfahndung
 
Kontakte, Adressen, Fotos: Seit 2017 dürfen Mobilgeräte von Flüchtlingen ausgelesen werden, wenn Ausweisdokumente fehlen. Die Maßnahme liefert selten neue Erkenntnisse, Betroffene wehren sich jetzt juristisch.
Flüchtlinge klagen gegen Auswertung ihrer Handydaten durch Bundesamt - DER SPIEGEL - Netzwelt
#Netzwelt #Netzpolitik #Überwachung #Flüchtlinge
 
Kontakte, Adressen, Fotos: Seit 2017 dürfen Mobilgeräte von Flüchtlingen ausgelesen werden, wenn Ausweisdokumente fehlen. Die Maßnahme liefert selten neue Erkenntnisse, Betroffene wehren sich jetzt juristisch.
Flüchtlinge klagen gegen Auswertung ihrer Handydaten durch Bundesamt - DER SPIEGEL - Netzwelt
#Netzwelt #Netzpolitik #Überwachung #Flüchtlinge
 
Bundes Jens Gesundheits Spahn Minister schlägt indirekt vor die Datenverarbeitung von Google und Apple machen zu lassen, statt von einem eigenen Rechenzentrum.

Hey warum leisten wir uns eigentlich noch so einen Overhead an Politikern, wenn wir das nicht auch gleich an die USA outsourcen? Das Gesundheitssystem gleich noch mit. Ach, die haben ja eigentlich gar keins .. ach egal .. Hire and Fire, verstehste!

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/spahn-corona-schnell-unterbrechen-per-app-100.html
#MeinLieberSpahn #Corona #tracingapp #Überwachung
Anschauliche Arte-Sendung »#Seekabel: der unsichtbare Krieg«

»Google, Facebook und Microsoft versuchen ihre Macht auch durch die Verlegung von Kabeln auszuweiten. Letztendlich wird in ihrem Angebot dann nur der Internet-Zugang fehlen, der z.Z. noch von den Telefonanbietern vermarktet wird, bevor sie das gesamte Ökosystem des Internets kontrollieren.«

Zur Sendung: https://www.arte.tv/de/videos/078191-009-A/mit-offenen-karten-seekabel-der-unsichtbare-krieg/

Videolink: https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/078000/078100/078191-009-B_EQ_0_VA_04925596_MP4-1500_AMM-PTWEB_1K9B1S1Mkm.mp4

#GAFAM #Internet #Infrastruktur #Überwachung #Snowden
 
Liebe Leute, ich verstehe gut, dass ihr "die pösen Datensammler" umgehen wollt, aber, wenn ihr irgendwelche Links zu Dokumenten teilt, wie Podcasts mp3, ogg, opus, Dokumente wie PDFs oder andere Formate oder Videobeiträge, wie mp4, mkv oder mov und ihr meint, dass ihr nur den Direktlink auf das Medium verteilen müsst, dann ändert ihr nichts an der Situation, sondern verschlimmert sie nur.

Wenn jemand etwas kreiert und das ins Netz stellt, macht er das womöglich absichtlich oder unabsichtliche auf einer Plattform, die Daten sammelt. Wenn ihr diese Beiträge es wert findet zu teilen (aus welcher Motivation auch immer), dann sprecht den Autor des Werkes auf das Datensammeln an und bittet ihn freundlich (!) darum sein Vorgehen zu ändern und die Leser, Hörer oder Zuschauer entsprechend zu schützen, bzw nicht auszuspionieren. Wenn ihr das Wissen habt, dann informiert ihn über eventuelle Alternativen.

Und wenn ihr dann das nächste Mal etwas teilen wollt, dann fügt mindestens den richtigen Link auf die Webseite hinzu. Natürlich solltet ihr noch, eurer Überzeugung nach, dazu schreiben, ob etwas mit dieser Webseite nicht stimmt (Tracker, Schnüffler, usw) . So kann jeder Interessierte Leser eurer Beiträge darüber entscheiden, ob er die Webseite aufruft, oder nur den Deeplink nutzt.Auf diese Art wächst die Chance, dass ihr einen Mitstreiter bekommt.in eurem Bestreben das Netz datenschutzfreundlicher zu gestalten.

Respektiert andere und helft ihnen sich von den Perversionen des Netzes abzuwenden und stellt euch nicht auf die selbe Stufe derer, die ihr ablehnt.

#Datenschutz #Überwachung #Tracker #Autoren #Internet #Podcast
 

Quellennennung und Deeplinks z.B. Podcasts

Liebe Leute, ich verstehe gut, dass ihr "die pösen Datensammler" umgehen wollt, aber, wenn ihr irgendwelche Links zu Dokumenten teilt, wie Podcasts mp3, ogg, opus, Dokumente wie PDFs oder andere Formate oder Videobeiträge, wie mp4, mkv oder mov und ihr meint, dass ihr nur den Direktlink auf das Medium verteilen müsst, dann ändert ihr nichts an der Situation, sondern verschlimmert sie nur.

Wenn jemand etwas kreiert und das ins Netz stellt, macht er das womöglich absichtlich oder unabsichtliche auf einer Plattform, die Daten sammelt. Wenn ihr diese Beiträge es wert findet zu teilen (aus welcher Motivation auch immer), dann sprecht den Autor des Werkes auf das Datensammeln an und bittet ihn freundlich (!) darum sein Vorgehen zu ändern und die Leser, Hörer oder Zuschauer entsprechend zu schützen, bzw nicht auszuspionieren. Wenn ihr das Wissen habt, dann informiert ihn über eventuelle Alternativen.

Und wenn ihr dann das nächste Mal etwas teilen wollt, dann fügt mindestens den richtigen Link auf die Webseite hinzu. Natürlich solltet ihr noch, eurer Überzeugung nach, dazu schreiben, ob etwas mit dieser Webseite nicht stimmt (Tracker, Schnüffler, usw) . So kann jeder Interessierte Leser eurer Beiträge darüber entscheiden, ob er die Webseite aufruft, oder nur den Deeplink nutzt.Auf diese Art wächst die Chance, dass ihr einen Mitstreiter bekommt.in eurem Bestreben das Netz datenschutzfreundlicher zu gestalten.

Respektiert andere und helft ihnen sich von den Perversionen des Netzes abzuwenden und stellt euch nicht auf die selbe Stufe derer, die ihr ablehnt.

#Datenschutz #Überwachung #Tracker #Autoren #Internet #Podcast

arte Dokumentation - iHuman

97 Min.
Verfügbar vom 20/04/2020 bis 19/07/2020
Nächste Ausstrahlung am Dienstag, 21. April um 21:45

Tonje Hessen Scheis Dokumentarfilm erzählt von Künstlicher Intelligenz, Macht und sozialer Kontrolle. Mit einzigartigem Zugang zur boomenden KI-Industrie zeigt er, wie die mächtigste Technologie aller Zeiten unsere Gesellschaft, unsere Zukunft und unser Selbstverständnis verändert.


#TV #Tipp #Dokumentation #arte #KI #AI #Überwachung
https://www.arte.tv/de/videos/081590-000-A/ihuman/

arte - Überwacht: Sieben Milliarden im Visier

90 Min.
Verfügbar vom 14/04/2020 bis 19/06/2020
Nächste Ausstrahlung am Dienstag, 21. April um 20:15

Von China in die USA, von Tel Aviv über London bis nach Washington: Der Dokumentarfilm zeigt erstmals auf, wie sich Staaten weltweit im Kampf gegen Terrorismus und Kriminalität einen gefährlichen Wettlauf um immer mehr und immer neuere Überwachungstechnologien liefern. Mancherorts lässt der Sicherheitswahn bereits eine neue Art von Regime entstehen: den digitalen Totalitarismus.

https://www.arte.tv/de/videos/083310-000-A/ueberwacht-sieben-milliarden-im-visier/
#Überwachung #Corona #Gesellschaft #Technologie #Arte #Dokumentation

#Überwacht: Sieben Milliarden im Visier

Von #China in die #USA, von Tel Aviv über #London bis nach #Washington: Der #Dokumentarfilm zeigt erstmals auf, wie sich Staaten weltweit im Kampf gegen #Terrorismus und #Kriminalität einen gefährlichen Wettlauf um immer mehr und immer neuere Überwachungstechnologien liefern. Mancherorts lässt der Sicherheitswahn bereits eine neue Art von Regime entstehen: den digitalen #Totalitarismus.
Siehe: https://www.arte.tv/de/videos/083310-000-A/ueberwacht-sieben-milliarden-im-visier/

Direktlink zum #Video: https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/083000/083300/083310-000-A_EQ_0_VA-STA_04926676_MP4-1500_AMM-PTWEB_1KAB6S1i3h.mp4

#Sicherheit #Freiheit #Technologie #Überwachung #Doku #Arte
 

#Überwacht: Sieben Milliarden im Visier

Von #China in die #USA, von Tel Aviv über #London bis nach #Washington: Der #Dokumentarfilm zeigt erstmals auf, wie sich Staaten weltweit im Kampf gegen #Terrorismus und #Kriminalität einen gefährlichen Wettlauf um immer mehr und immer neuere Überwachungstechnologien liefern. Mancherorts lässt der Sicherheitswahn bereits eine neue Art von Regime entstehen: den digitalen #Totalitarismus.
Siehe: https://www.arte.tv/de/videos/083310-000-A/ueberwacht-sieben-milliarden-im-visier/

Direktlink zum #Video: https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/083000/083300/083310-000-A_EQ_0_VA-STA_04926676_MP4-1500_AMM-PTWEB_1KAB6S1i3h.mp4

#Sicherheit #Freiheit #Technologie #Überwachung #Doku #Arte
 
Telekom und O2 reichen Standortdaten an die Regierung weiter, dem Datenzugriff kann aber widersprochen werden. Die darüber hinausgehende Forderung individualisierte Daten weiterzugeben sieht @ulrichkelber als nicht Verhältnismäßig an. Eine kurze Nachricht von uns dazu und links zum Widersprechen findet ihr hier:
https://rdl.de/beitrag/telekom-und-o2-reichen-standortdaten-die-regierung-weiter

#corona #corvid19 #überwachung
 
Telekom und O2 reichen Standortdaten an die Regierung weiter, dem Datenzugriff kann aber widersprochen werden. U.a. @ulrichkelber kritisiert das Vorgehen. Eine kurze Nachricht von uns dazu und links zum Widersprechen findet ihr hier:
https://rdl.de/beitrag/telekom-und-o2-reichen-standortdaten-die-regierung-weiter

#corona #corvid19 #überwachung
 
Krisenzeiten sind geprägt von großer staatlicher Einflussnahme auf das öffentliche Leben. Sie erscheint gerade vielen (auch uns) als berechtigt und muss gleichzeitig immer kritisch begleitet werden. Wie steht ihr zu diesem Vorstoß? https://www.golem.de/news/coronavirus-rki-chef-rechnet-mit-tracking-app-fuer-infizierte-2003-147300.html #überwachung #tracking
 
Wer kann, stellt auf #Homeoffice um. Unternehmensdaten landen auf Privatgeräten. Erste Politiker wollen die Pandemie mit #Überwachung bekämpfen.

Jetzt werden auch noch die #BigBrotherAwards verschoben. Das reißt ein Loch in die Kasse von @digitalcourage@twitter.com:

https://digitalcourage.de/blog/2020/bigbrotherawards-bba-verschoben
 
Later posts Earlier posts