soc.hardwarepunk.de

Search

Items tagged with: App

#app 🌧️ time at @fdroidorg again! 2 new apps:

* Aix Weather Widget
* HoloPlay (YT audio client, video planned)

And 39 updates which your on-device F-Droid client should notify you of if you have the corresponding apps installed 😉

Enjoy your #Android #foss #apps from #fdroid :awesome:
 
Looks like we managed to get the backlog down. Today's #app 🌧️ at #fdroid only has 1 new app:

* Xenia: a on-device Gemini proxy, so you can use any web browser to view Gemini capsules

It's accompanied by 38 updates, of which your favorite F-Droid client on your device should notify you.

Enjoy your #Android #foss #apps from @fdroidorg :awesome:
 
Mini #app 🌧️ at @fdroidorg today withh 2 new and 54 updated apps. Updates include all the MAXS modules, and after a while also andOTP again. New additions are:

* Orion Viewer: a viewer for PDF & DJVU
* Simpletask Nextcloud: a ToDo-list app that syncs with your Nextcloud

Enjoy your #foss #Android #apps from #fdroid :awesome:

A little prophesy: tomorrow new in my repo will be HeartBeat, to measure your pulse with the devices camera + flashlight…
 
#app 🌧️ time at @fdroidorg, today 8 new and 45 updated. News include:

* Invoice Ninja (nomen est o… ⚡ oops, zapped 🙈)
* Dogecoin Wallet (wuff!)
* kubenav (manage your Kubernetes clusters)
* PxerStudio (Drawing tool) 🎨

IzzyOnDroid Repo:

* Taiga Mobile (project management)
* OctoPrint (3D-print server)
* SMS Import / Export (coming tomorrow)

As usual: enjoy your #Android #foss #apps from #fdroid (and from IzzyOnDroid of course!) :awesome:
 
Aha, jetzt kostet #Datenschutz also schon Menschenleben, hunderttausende Arbeitsplätze und löst psychische Erkrankungen aus

Und Südkorea ist unser Vorbild in Sachen #Grundrechte

Immerhin ist der Staatsphilosoph so ehrlich die Einführung einer Pflicht #App mit Ortungsfunktion zu verlangen, vulgo #Fussfessel

Die #Gesundheitskrise wächst sich offenbar zur #Vernunftkrise aus.

https://www.deutschlandfunk.de/corona-nida-ruemelin-kritisiert-festhalten-an-datenschutz.1939.de.html?drn:news_id=1241886
 
Next #app 🌈 at @fdroidorg, today 73 (!) updates and 6 new apps, e.g.:

* Brackey's IDE: a code editor
* Fritter: client for Nitter (and Twitter)
* Loud Bang: a WSPR Client

Updates include e.g.

* OpenFoodFacts: after a looong break finally builds again
* F-Droid Client: hopefully better Latest tab

and many, many more. As always: enjoy your #foss #Android #apps from #fdroid :awesome:
 
Sie arbeiten an einer #App und hoffen, dass sie von vielen genutzt wird?

Wir haben #Kriterien gesammelt, die jede App erfüllen sollte: https://digitalcourage.de/digitale-selbstverteidigung/app-kriterien

Denn #Vertrauen muss man sich verdienen.

#OpenSource #FOSS #ReproducibleBuilds #vertrauenswürdigeSoftware #Software /c
Bild/Foto
 
Sie arbeiten an einer #App und hoffen, dass sie von vielen genutzt wird?

Wir haben #Kriterien gesammelt, die jede App erfüllen sollte.

https://digitalcourage.de/digitale-selbstverteidigung/app-kriterien

Denn #Vertrauen muss man sich verdienen.

#OpenSource #Android #reproducible #vertrauenswürdigeSoftware #software /c
 
Kritik an #Luca #App - notwendige Diskussion um #OpenSource

- Der @lfdi berät die Macher von #Luca seit Ende Januar; das ist eine sehr konstruktive Zusammenarbeit, die bereits zu erheblichen Verbesserungen der App beigetragen hat

- Wir haben für unsere Landesregierung die App rechtlich u technisch geprüft und eine Empfehlung ausgesprochen

- Open source macht’s transparent, wird von #DSGVO aber nicht verlangt

https://netzpolitik.org/2021/luca-app-der-rapper-als-retter-in-der-not/
 
Interesting #app rain at @fdroidorg today with 54 updates and 10 new apps, like

* Watomatic: Finally on F-Droid! Get rid of WA and have your remaining contacts auto-replied with your new home
* Price per Unit: shopping helper. Enter price & size and see if the bigger pack is worth it
* SSTV Encoder & Robot36: one app to en- and another to decode SSTV images (like those the ISS sends)
* Snapcast: multi-room audio in sync

and more. Enjoy your (3387) #Android #foss #apps at #fdroid ! :awesome:
 
Today's #app rain at @fdroidorg has 55 updates and 5 new #apps, some of them quite special:

* Jellyfin: DLNA Media Browser for your Jellyfin Server
* InviZible : a local proxy combining DNSCrypt, Tor and more
* BOINC: finally it's there! Use your device to help scientific research when it's idle
* KeyPass: a no-frills password manager
* GeoQuiz Foss: check your geographical knowledge

Also included: the update @Tusky already announced

Enjoy your (3377) #Android #foss #apps at #fdroid !
 
Staatsministerin Bär, Bundesbeauftragte für Digitales, macht sich für die #App #Clubhouse stark - und warnt vor der „Datenschutzkeule“

Wer auf Clubhouse Bekannte einladen möchte, muss seine Kontaktdaten freigeben - das ohne Einwilligung der Betroffenen zu tun ist illegal

Eine Ministerin, die #Digitalisierung und #Datenschutz gegeneinander ausspielt, ist nicht „hip“ sondern peinlich 🙈

Datenschutz und Digitalisierung funktionieren nur gemeinsam 👍 - oder gar nicht.

https://www.zeit.de/digital/datenschutz/2021-02/datenschutz-clubhouse-chat-app-handynummer
 

Saisonkalender

Dein praktischer Helfer für saisonale und regionale Lebensmittel!
Diese App zeigt dir auf einen Blick an, welche Lebensmittel aktuell Saison haben und aus nächster Nähe verfügbar sind. Solche Lebensmittel sind oft nicht nur günstiger und leckerer, sondern schonen auch das Klima durch bessere klimatische Bedingungen und kürzeren Transportwegen.

https://f-droid.org/de/packages/flunzmas.seasoncalendar/
#App #Android #Umwelt
Die aktuelle, googlefreie Version 1.10.1.1 steht bei #fdroid seit dem 3.1.2021 in der Rubrik "Vorgeschlagen" und wird somit nicht aktiv aktualisiert.
https://f-droid.org/de/packages/de.corona.tracing/

Aufnahmeverfahren
https://f-droid.org/de/docs/Inclusion_How-To/

#corona #virus #tracing #app #deutschland #germany
 
Bild/Foto

09.01.2021 Hände weg von unseren Konten!


Schufa will Millionen Kontoauszüge durchleuchten

Schon im letzten November hatten wir gewarnt "Schufa will uns aufs Konto schauen". Vor 3 Monaten war bekannt geworden, dass die Schufa von uns Gehalt, Miete oder Konsumgewohnheiten wissen will – und das als ein Privatunternehmen.

Die Schufa Holding AG ist die bekannteste und größte deutsche Wirtschaftsauskunftei. Sie ist keine staatliche Behörde, sondern ein privater Konzern – und sammelt für ihre VertragspartnerInnen Informationen über die Kreditwürdigkeit von VerbraucherInnen. Schufa steht für "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung".

Die Auskunftei besitzt Daten von 67,5 Millionen Menschen in Deutschland und erstellt Prognosen über unsere Zahlungsfähigkeit. Jede/r Verbraucher/in erhält eine Bewertung – den sogenannten Schufa-Score. Die Schufa weigert sich, Informationen zum Verfahren preiszugeben und stuft es als Geschäftsgeheimnis ein.

Viele Menschen erklärte die Auskunftei ohne jegliche Negativeinträge zum Risikofall – das ergab eine Recherche des Bayerischen Rundfunks und des Nachrichtenmagazins Der Spiegel. Den Grund erfahren die VerbraucherInnen nicht. Ein guter Schufa-Score ist oftmals Voraussetzung für einen Mietvertrag, einen Handyvertrag oder einen Bankkredit. Ein schlechter Score kann also schwerwiegende Auswirkungen haben - und niemand kann sich gegen diese Bewertung wehren.

Und nun will die Schufa auch noch unsere Kontoauszüge einsehen. Möglich gemacht hat das die europäische Zahlungsdiensterichtlinie PSD2. Diese Richtlinie regelt Zahlungsdienste wie das Einzahlungsgeschäft und das Finanztransfergeschäft in der gesamten EU. Aktion Freiheit statt Angst hat mehrfach vor PSD1 und PSD2 gewarnt.

Campact hat nun eine Petition gestartet, die die Schufa auffordert auf diese Pläne zu verzichten. Die Forderungen an die Schufa lauten
Hände weg von unseren Kontoauszügen! Stoppen Sie Schufa-Check-Now und ähnliche Projekte, für die Kontoauszüge durchleutet werden sollen.
Machen Sie endlich die Berechnungsformel für die Bonitätsbewertung (Scoring) transparent. Die Menschen haben ein Recht zu erfahren, ob die richtigen Daten verwendet wurden und wie sich diese zum Scoring-Wert zusammensetzen.

Mehr dazu und zur Petition bei https://aktion.campact.de/schufa-tricks/appell/teilnehmen
und alle unsere Artikel zu PSD2 https://www.aktion-freiheitstattangst.org/cgi-bin/searchart.pl?suche=psd2&sel=meta
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7510-20210109-haende-weg-von-unseren-konten.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7510-20210109-haende-weg-von-unseren-konten.htm
Tags: #PSD2 #Petition #Campact #Schufa #Selbstauskunft #kostenpflichtigerAccount #Kreditwuerdigkeit #Diskriminierung #Ungleichbehandlung # #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Scoring #Bankdaten #Kontozugriff #Kategorien #Persoenlichkeitsrecht #Privatsphaere #App
 
Bild/Foto

09.01.2021 Hände weg von unseren Konten!


Schufa will Millionen Kontoauszüge durchleuchten

Schon im letzten November hatten wir gewarnt "Schufa will uns aufs Konto schauen". Vor 3 Monaten war bekannt geworden, dass die Schufa von uns Gehalt, Miete oder Konsumgewohnheiten wissen will – und das als ein Privatunternehmen.

Die Schufa Holding AG ist die bekannteste und größte deutsche Wirtschaftsauskunftei. Sie ist keine staatliche Behörde, sondern ein privater Konzern – und sammelt für ihre VertragspartnerInnen Informationen über die Kreditwürdigkeit von VerbraucherInnen. Schufa steht für "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung".

Die Auskunftei besitzt Daten von 67,5 Millionen Menschen in Deutschland und erstellt Prognosen über unsere Zahlungsfähigkeit. Jede/r Verbraucher/in erhält eine Bewertung – den sogenannten Schufa-Score. Die Schufa weigert sich, Informationen zum Verfahren preiszugeben und stuft es als Geschäftsgeheimnis ein.

Viele Menschen erklärte die Auskunftei ohne jegliche Negativeinträge zum Risikofall – das ergab eine Recherche des Bayerischen Rundfunks und des Nachrichtenmagazins Der Spiegel. Den Grund erfahren die VerbraucherInnen nicht. Ein guter Schufa-Score ist oftmals Voraussetzung für einen Mietvertrag, einen Handyvertrag oder einen Bankkredit. Ein schlechter Score kann also schwerwiegende Auswirkungen haben - und niemand kann sich gegen diese Bewertung wehren.

Und nun will die Schufa auch noch unsere Kontoauszüge einsehen. Möglich gemacht hat das die europäische Zahlungsdiensterichtlinie PSD2. Diese Richtlinie regelt Zahlungsdienste wie das Einzahlungsgeschäft und das Finanztransfergeschäft in der gesamten EU. Aktion Freiheit statt Angst hat mehrfach vor PSD1 und PSD2 gewarnt.

Campact hat nun eine Petition gestartet, die die Schufa auffordert auf diese Pläne zu verzichten. Die Forderungen an die Schufa lauten
Hände weg von unseren Kontoauszügen! Stoppen Sie Schufa-Check-Now und ähnliche Projekte, für die Kontoauszüge durchleutet werden sollen.
Machen Sie endlich die Berechnungsformel für die Bonitätsbewertung (Scoring) transparent. Die Menschen haben ein Recht zu erfahren, ob die richtigen Daten verwendet wurden und wie sich diese zum Scoring-Wert zusammensetzen.

Mehr dazu und zur Petition bei https://aktion.campact.de/schufa-tricks/appell/teilnehmen
und alle unsere Artikel zu PSD2 https://www.aktion-freiheitstattangst.org/cgi-bin/searchart.pl?suche=psd2&sel=meta
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7510-20210109-haende-weg-von-unseren-konten.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7510-20210109-haende-weg-von-unseren-konten.htm
Tags: #PSD2 #Petition #Campact #Schufa #Selbstauskunft #kostenpflichtigerAccount #Kreditwuerdigkeit #Diskriminierung #Ungleichbehandlung # #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Scoring #Bankdaten #Kontozugriff #Kategorien #Persoenlichkeitsrecht #Privatsphaere #App
 
I almost released the Pixelfed mobile app on F-Droid but its not quite ready yet.

Really appreciate your patience, it will be worth the wait! #pixelfed #mobile #app
 
Eigentlich ist mir das egal, denn ich nutze das eine #Smartphone mit schützenswerten #Daten und #App ausschliesslich #offline.
#sicherheit
 
Bild/Foto

03.11.2020 Keinen Zwangs-Fingerabdruck im Ausweis!


Innenausschuss will Fingerabdruckpflicht beschließen

Am nächsten Donnerstag, also in 2 Tagen, um 21:15 Uhr sollen die Abgeordneten im Bundestag endgültig über die Fingerabdruck-Pflicht in Personalausweisen abstimmen. Und wie bei der Drohnenbewaffnung hängt es an den Stimmen aus der SPD ob dies gegen die Stimmen der Opposition durchkommt.

Es ist höchste Zeit für ein klares Nein zur generellen und anlasslosen Fingerabdruck-Pflicht!

Digitalcourage schreibt in seinem Aufruf gegen die Fingerabdruck-Pflicht

Es liegt jetzt besonders in den Händen der zehn SPD-Bundestagsabgeordneten im Innenausschuss, die generelle und anlasslose Fingerabdruck-Pflicht zu verhindern. Denn es liegt an diesen zehn, die gesamte SPD im Bundestag über die schweren Grundrechtsbedenken zu informieren.

Wir fordern: die SPD sollte gegen den Entwurf des sogenannten Gesetzes „zur Stärkung der Sicherheit im Pass- und Ausweiswesen“ stimmen. Das wäre konsequent. Denn 2019 hat sich die SPD bereits im EU-Parlament dagegen gestellt und erklärt: „ [Die]Speicherung von Fingerabdrücken [ist]weder verhältnismäßig noch notwendig".

Welches Argument sollte die SPD Abgeordneten im vergangenen Jahr dazu bewogen haben, ihre Meinung zu ändern? Auch um das herauszubekommen, hatte Digitalcourage an der Sitzung des Innenausschusses auch als Experte aus der Zivilgellschaft teilgenommen. Es gab kein neues Argument für eine Fingerabdruck-Pflicht. Aus Sicht des EU-Datenschutzbeauftragten, der EU-Kommission und der EU-Grundrechteagentur ist die Einführung ein Fehler ist. Ein Video-Mitschnitt der Anhörung ist online auf bundestag.de erschienen. Der Vertreter von Digitalcourage spricht ab Minute 27.

Die Fingerabdruck-Pflicht ist grundrechtswidrig und nutzlos - wie so viele Überwachungsmaßnahmen der letzten Jahre!
Die Abgabe von Fingerabdrücken ist eine erkennungsdienstliche Maßnahme, die nur in einem konkreten Ermittlungsvorgang angewendet werden darf.


Die Fingerabdruck-Pflicht ist keine zwingende Folge einer zugrundeliegenden EU-Verordnung, wie es die Koalition darstellen will. Deshalb kann es noch helfen an die SPD Abgeordneten, zumindest diejenigen im Innenausschuss, zu schreiben und unsere Ablehnung deutlich zu machen. Digitalcourage hat auf ihrer Seite die Kontaktmöglichkeiten zu diesen Abgeordneten über Mail, Twitter und Kontaktformular des Bundestags aufgelistet.

Schreibt den Abgeordneten noch heute!

Falls das Gesetz doch durchkommt, sollte man auf jeden Fall noch vor dem 1.8.21 einen neuen Ausweis beantragen. Fast das Gleiche hatten wir vor 10 Jahren empfohlen, als der Ausweis im Chipkartenformat eingeführt wurde - Geschichte wiedrholt sich doch - oder die Salami verliert wieder eine Scheibe. Ganz das Gleiche ist es nicht, denn damals kostete der neue Ausweis nur 8€, jetzt sind es 26€ ~ das sind über 300% Inflation ;-)

Zum Thema passt auch die verkorkste Idee eines Handy-Ausweises, die das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), die Bundesdruckerei und die Deutsche Telekom Security als Ausweis App anbieten wollen, im ersten Schritt für Besitzer von Samsung Smartphones.

Wir sehen auch darin einen weiteren Schritt zur Zwangsdigitaliserung. Außerdem: welcher vernünftige Mensch sollte ausgerechnet sein Smartphone, mit all seinen ganz persönlichen Daten, seinen Bewegungsprofilen, seinen Kontakten, offen entsperrt einem Polizisten "zur Kontrolle seines Ausweises" übergeben - dümmer gehts nimmer.

Mehr dazu bei https://digitalcourage.de/blog/2020/mithelfen%3A-nein-zur-fingerabdruckpflicht-persoohnefinger
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7348-20200803-naechstes-jahr-neuen-ausweis-nur-gegen-fingerabdruck.htm
und https://www.spd-europa.de/nachrichten/speicherung-von-fingerabdruecken-weder-verhaeltnismaessig-noch-notwendig
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7442-20201103-keinen-zwangs-fingerabdruck-im-ausweis.htm

#Fingerabdruck-Pflicht #ePerso #Ausweis #erkennungsdienstlicheMaßnahme #Innenausschuss #Abstimmung #Lauschangriff #Überwachung #Vorratsdatenspeicherung #App #DataMining #Rasterfahndung #Datenbanken #EntryExitSystem #eBorder #Freizügigkeit #Unschuldsvermutung #Verhaltensänderung #Smartphone #Handy #Zwangsdigitalisierung
 
Bild/Foto

03.11.2020 Keinen Zwangs-Fingerabdruck im Ausweis!


Innenausschuss will Fingerabdruckpflicht beschließen

Am nächsten Donnerstag, also in 2 Tagen, um 21:15 Uhr sollen die Abgeordneten im Bundestag endgültig über die Fingerabdruck-Pflicht in Personalausweisen abstimmen. Und wie bei der Drohnenbewaffnung hängt es an den Stimmen aus der SPD ob dies gegen die Stimmen der Opposition durchkommt.

Es ist höchste Zeit für ein klares Nein zur generellen und anlasslosen Fingerabdruck-Pflicht!

Digitalcourage schreibt in seinem Aufruf gegen die Fingerabdruck-Pflicht

Es liegt jetzt besonders in den Händen der zehn SPD-Bundestagsabgeordneten im Innenausschuss, die generelle und anlasslose Fingerabdruck-Pflicht zu verhindern. Denn es liegt an diesen zehn, die gesamte SPD im Bundestag über die schweren Grundrechtsbedenken zu informieren.

Wir fordern: die SPD sollte gegen den Entwurf des sogenannten Gesetzes „zur Stärkung der Sicherheit im Pass- und Ausweiswesen“ stimmen. Das wäre konsequent. Denn 2019 hat sich die SPD bereits im EU-Parlament dagegen gestellt und erklärt: „ [Die]Speicherung von Fingerabdrücken [ist]weder verhältnismäßig noch notwendig".

Welches Argument sollte die SPD Abgeordneten im vergangenen Jahr dazu bewogen haben, ihre Meinung zu ändern? Auch um das herauszubekommen, hatte Digitalcourage an der Sitzung des Innenausschusses auch als Experte aus der Zivilgellschaft teilgenommen. Es gab kein neues Argument für eine Fingerabdruck-Pflicht. Aus Sicht des EU-Datenschutzbeauftragten, der EU-Kommission und der EU-Grundrechteagentur ist die Einführung ein Fehler ist. Ein Video-Mitschnitt der Anhörung ist online auf bundestag.de erschienen. Der Vertreter von Digitalcourage spricht ab Minute 27.

Die Fingerabdruck-Pflicht ist grundrechtswidrig und nutzlos - wie so viele Überwachungsmaßnahmen der letzten Jahre!
Die Abgabe von Fingerabdrücken ist eine erkennungsdienstliche Maßnahme, die nur in einem konkreten Ermittlungsvorgang angewendet werden darf.


Die Fingerabdruck-Pflicht ist keine zwingende Folge einer zugrundeliegenden EU-Verordnung, wie es die Koalition darstellen will. Deshalb kann es noch helfen an die SPD Abgeordneten, zumindest diejenigen im Innenausschuss, zu schreiben und unsere Ablehnung deutlich zu machen. Digitalcourage hat auf ihrer Seite die Kontaktmöglichkeiten zu diesen Abgeordneten über Mail, Twitter und Kontaktformular des Bundestags aufgelistet.

Schreibt den Abgeordneten noch heute!

Falls das Gesetz doch durchkommt, sollte man auf jeden Fall noch vor dem 1.8.21 einen neuen Ausweis beantragen. Fast das Gleiche hatten wir vor 10 Jahren empfohlen, als der Ausweis im Chipkartenformat eingeführt wurde - Geschichte wiedrholt sich doch - oder die Salami verliert wieder eine Scheibe. Ganz das Gleiche ist es nicht, denn damals kostete der neue Ausweis nur 8€, jetzt sind es 26€ ~ das sind über 300% Inflation ;-)

Zum Thema passt auch die verkorkste Idee eines Handy-Ausweises, die das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), die Bundesdruckerei und die Deutsche Telekom Security als Ausweis App anbieten wollen, im ersten Schritt für Besitzer von Samsung Smartphones.

Wir sehen auch darin einen weiteren Schritt zur Zwangsdigitaliserung. Außerdem: welcher vernünftige Mensch sollte ausgerechnet sein Smartphone, mit all seinen ganz persönlichen Daten, seinen Bewegungsprofilen, seinen Kontakten, offen entsperrt einem Polizisten "zur Kontrolle seines Ausweises" übergeben - dümmer gehts nimmer.

Mehr dazu bei https://digitalcourage.de/blog/2020/mithelfen%3A-nein-zur-fingerabdruckpflicht-persoohnefinger
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7348-20200803-naechstes-jahr-neuen-ausweis-nur-gegen-fingerabdruck.htm
und https://www.spd-europa.de/nachrichten/speicherung-von-fingerabdruecken-weder-verhaeltnismaessig-noch-notwendig
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7442-20201103-keinen-zwangs-fingerabdruck-im-ausweis.htm

#Fingerabdruck-Pflicht #ePerso #Ausweis #erkennungsdienstlicheMaßnahme #Innenausschuss #Abstimmung #Lauschangriff #Überwachung #Vorratsdatenspeicherung #App #DataMining #Rasterfahndung #Datenbanken #EntryExitSystem #eBorder #Freizügigkeit #Unschuldsvermutung #Verhaltensänderung #Smartphone #Handy #Zwangsdigitalisierung
 
#Datenschutz:

#Politiker fordern Datenweitergabe durch #Corona-#App.

Das funktioniert jedoch nur mit einem zentralen Ansatz und wenig Datenschutz. ...

https://www.golem.de/news/datenschutz-politiker-fordern-datenweitergabe-durch-corona-app-2010-151807.html
 
We have submitted the official Pixelfed app to the app stores! 🎉 #pixelfed #app
 
Tracker aus Android-Apps entfernen
Die Android-App Warden kann Tracker- und Logging-Dienste innerhalb von Apps nicht nur erkennen, sondern diese auch deaktivieren. Die App stammt vom Aurora-Store-Entwickler, ist vollständig quelloffen und kann aktuell via GitLab bezogen werden – eine F-Droid-Version soll bald folgen.
#warden #tracker #logging #app #gitlab #f-droid
 
Tracker aus Android-Apps entfernen
Die Android-App Warden kann Tracker- und Logging-Dienste innerhalb von Apps nicht nur erkennen, sondern diese auch deaktivieren. Die App stammt vom Aurora-Store-Entwickler, ist vollständig quelloffen und kann aktuell via GitLab bezogen werden – eine F-Droid-Version soll bald folgen.
#warden #tracker #logging #app #gitlab #f-droid
 
Guten Morgen zusammen,

die Corona-Warn-App steht zum Download bereit. Bitte installiert sie euch wenn möglich!

Android:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.rki.coronawarnapp

iOS:
https://apps.apple.com/de/app/corona-warn-app/id1512595757

#Corona #App
 
#Corona #App

Elektronische Patientenakte: CCC fordert besseren Schutz von Patientendaten - Golem.de


Die Zugangssysteme zur elektronischen Patientenakte sind nach Ansicht des CCC unsicher. Das könnte nun gesetzlich festgeschrieben werden.
Elektronische Patientenakte: CCC fordert besseren Schutz von Patientendaten - Golem.de
#Gesundheitskarte #App #BSI #CCC #Datenschutz #Datensicherheit #DeutscherBundestag #Medizin #Sicherheitslücke #Telematik
 

Elektronische Patientenakte: CCC fordert besseren Schutz von Patientendaten - Golem.de


Die Zugangssysteme zur elektronischen Patientenakte sind nach Ansicht des CCC unsicher. Das könnte nun gesetzlich festgeschrieben werden.
Elektronische Patientenakte: CCC fordert besseren Schutz von Patientendaten - Golem.de
#Gesundheitskarte #App #BSI #CCC #Datenschutz #Datensicherheit #DeutscherBundestag #Medizin #Sicherheitslücke #Telematik
 
Unter „Weiterführende Informationen“ haben wir heute folgendes ergänzt:

Wer zur Zeit (Mitte April 2020) auf einem #Smartphone #Bluetooth benutzen will, ohne die IT-Sicherheit des Telefons zu unterminieren, muss frische Sicherheitsupdates mit Patchlevel Februar 2020 eingespielt haben, in denen die letzte bekannte Sicherheitslücke (BlueFrag = CVE-2020-0022) behoben wurde – oder ein Gerät mit dem neuen Android 10 haben, auf dem #BlueFrag nicht funktioniert. Viele Hersteller bieten diese Sicherheitsupdates gar nicht oder nur für die neusten Geräte an.

https://digitalcourage.de/blog/2020/corona-app-einordnung-digitalcourage#app

#coronavirus #tracing #app

/c
 

PEPP-PT: Streit beim Corona-App-Projekt - Golem.de


Im europäischen Konsortium PEPP-PT, das die Technologie für eine Corona-Tracking-App entwickeln will, gibt es einen Konflikt: Informationen über einen dezentralen Ansatz wurden
PEPP-PT: Streit beim Corona-App-Projekt - Golem.de
#Coronavirus #App #Smartphone #Tracking #Internet #PolitikRecht #Mobil
 

PEPP-PT: Streit beim Corona-App-Projekt - Golem.de


Im europäischen Konsortium PEPP-PT, das die Technologie für eine Corona-Tracking-App entwickeln will, gibt es einen Konflikt: Informationen über einen dezentralen Ansatz wurden
PEPP-PT: Streit beim Corona-App-Projekt - Golem.de
#Coronavirus #App #Smartphone #Tracking #Internet #PolitikRecht #Mobil
 
Later posts Earlier posts