soc.hardwarepunk.de

Search

Items tagged with: Fediverse

Heyho #Fediverse,

entschuldigt die kurze Störung.

Ich habe hier zu Hause im #Heimnetz (leider) verschiedene Geräte von #AVM.

Alle diese Geräte (Router, Repeater,..) hängen zusammen in einem Mesh.

Habe jetzt allerdings auf einigen Geräten hier im #Netzwerk das Problem, das die #WLAN Verbindung dauernd abbricht und neu aufgebaut wird.

Der #Support hat offenbar leider selber keine Ahnung von dem was ihre Geräte da treiben und können mir seit über 2 Monaten nicht helfen.
- 1/3
 
Just got an iPhone to test #XMPP clients for a friend and the #fediverse . Basically everything I need works with #ChatSecure

✔ add contacts
✔ OMEMO
✔ OMEMO with attachments
✔ MUC
✔ OMEMO in MUC
✔ OMEMO with attachment in MUC
✔ OMEMO works out of the Box with unknown contacts

minor flaws:
✖ still need to enable OMEMO for MUC in settings
✖ can not create MUCs itself, only join

#xmpp #omemo #chatsecure
 
Do you wish the Fediverse had a Reddit-style link sharing and discussion system?

There are two in development, Prismo and Lemmy:

Prismo:
@prismo

Prismo source:
https://gitlab.com/prismosuite/prismo

Prismo demo instance:
https://prismo.xyz/

Lemmy:
@LemmyDev

Lemmy source:
https://github.com/dessalines/lemmy

#Reddit #Alternatives #Fediverse #ActivityPub #Federation
Gibt es im #Fediverse eigentlich auch diese unsäglichen und nervigen Flamewars, wie bei Linux?

Windows ist doof - Linux ist viel besser.

*installiert Linux*

Wieso installierst du dir Ubuntu? Manjaro ist viel besser.

*installiert Manjaro*

Wieso nimmst du Gnome? KDE ist viel besser.

*installiert KDE*

Irgendwie kann man da machen was man will - es gibt immer Leute, die einem trotzdem sagen, dass man es falsch macht.
 
den guten Willen der meisten Admin stelle ich gar nicht in Zweifel. Aber leider gibt es zu viele Arschgeigen und das #fediverse ist ein Eldorado für sie. Die Freiheit hat ihre Grenzen auf, wo die Rechte und die Würde anderer verletzt wird. Es gibt noch andere Werte außer der Freiheit zu verteidigen.
 
Tag des Fediverse und der Föderation
Starts:  Saturday July 27, 2019 @ 12:00 AM
Finishes:  Saturday July 27, 2019 @ 12:00 AM
Heute ist der Tag des Fediverses.
Auf den Tag einigte man sich auf GNU Social 2016, um die Gemeinschaft der freien dezentralen Netze zu feiern. Mittlerweile ist das Netz mit #Friendica, #Hubzilla, #Mastodon, #Pleroma, #Diaspora, #MissKey, #Osada, #Nextcloud, #Pixelfed, #WriteAs, #Funkwhale, #PeerTube, #Wordpress wesentlich größer geworden. Und weitere Projekte sind im Anmarsch.

#Fediverse #Federation #DayOfTheYear
Image/Photo
Location:  Weltweit
 

Call for Participation to standardize the #Zot protocol


Join the efforts to standardize the Zot protocol, currently used in #Hubzilla and Zap. This is a community initiative to push Zot adoption for federated social web. #w3c #fediverse

[ RSS ]
Had a very busy week at work. Luckily, it's weekend and time to relax.
Hope you people have a good one. #mastothoughts #fediverse #weekendfun
 
Finally, the fediverse icon mosaic is finished - and I love the result :blobheartcat:

#art #mastoart #fediverse #inkscape
Bild/Foto
 

Die ideale SocialMedia-Plattform - ein quasi-staatliches Gebilde?


Derzeit konkurrieren im Bereich #SocialMedia zwei Modelle. Wobei es wohl leicht übertrieben ist, von Konkurrenz zu sprechen. Das eine Modell - die zentral von kommerziellen Anbietern betriebenen Plattformen wie #Facebook, #Instagram oder #Twitter - machen derzeit etwa 99,8% des SocialMedia-Betriebs aus. Das andere Modell, also die verbleibenden 0,2%, besteht in den gegenwärtigen dezentralen Netzwerken von Fediverse und Federation.

Dass die kommerziell betriebenen, zentralen Plattformen eklatante Mängel haben, wissen auch die meisten User, die dort täglich verkehren. Dennoch schaffen es die Netzwerke von #Fediverse und #Federation nicht, diese eigentlich unzufriedenen User scharenweise in die Freiheit zurückzuholen. Warum? Zum einen, weil die Musik halt woanders spielt, weil man hier kein "Influencer" sein kann, weil hier nichts "trendet", weil man hier keinen Jackpot knacken kann und mit einem harmlosen Tweet als ganz normaler User plötzlich ein Millionenpublikum erreicht, weil das Ding durch die Decke geht.

Dazu kommt aber noch ein anderes Problem. Hätten die dezentralen Netzwerke tatsächlich mal den Zuspruch, den sie verdienten, würden sie auch die gleichen Probleme bekommen wie die großen, kommerziellen Plattformen: massenweise Hate-Speech, Bots, und juristisch problematische Inhalte. Nur, dass es hier gar keine nennenswerten Kontroll-Instanzen für so was gibt. Keine im Verborgenen arbeitenden, bezahlten Heere von Delete-Trupps wie bei Facebook. Keine Melde-Funktion, nichts. Das Ganze würde in tausenden von teueren Klagen gegen kleine Pod/Hun/Knoten-Betreiber enden und zum Ruin von deren idealistischen Angeboten führen.

Der "Netz-Philosoph" Michael Seemann hat sich dazu einige Gedanken gemacht. Eigentlich wünscht er sich auch eine nicht-kommerziell, dezentral organisierte SocialMedia-Kommunikation. Aber eine, die den politischen und juristischen Anforderungen auf dem Level einer 9- oder 10stelligen User-Basis gewachsen ist. Dazu stellt er sich ein mehrschichtiges Modell vor:

1. einen freien Markt von Client-Software, die die Protokolle des Networks beherrscht. Keine Zwänge, bestimmte Clients nutzen zu müssen, freier Zugang zu den und freie Dokumentation der Protokolle, so dass Entwickler alle Freiheiten haben, am Client-Markt neue Ideen zu realisieren.

2. föderierte Instanzen, die via Protokoll in der Lage sind, SocialMedia-Aktivitäten instanzübergreifend zu ermöglichen - Seemann wählt dafür den Begriff "Hub" - der Punkt geht also an Hubzilla :-)

3. und hier wirds interessant: ein "Zen­tra­les Meta-Governance". Was das genau sein soll, erfahrt ihr, wenn ihr den ausführlichen Artikel selber lest:

Die ideale SocialMedia-Plattform - ein quasi-staatliches Gebilde?


Derzeit konkurrieren im Bereich #SocialMedia zwei Modelle. Wobei es wohl leicht übertrieben ist, von Konkurrenz zu sprechen. Das eine Modell - die zentral von kommerziellen Anbietern betriebenen Plattformen wie #Facebook, #Instagram oder #Twitter - machen derzeit etwa 99,8% des SocialMedia-Betriebs aus. Das andere Modell, also die verbleibenden 0,2%, besteht in den gegenwärtigen dezentralen Netzwerken von Fediverse und Federation.

Dass die kommerziell betriebenen, zentralen Plattformen eklatante Mängel haben, wissen auch die meisten User, die dort täglich verkehren. Dennoch schaffen es die Netzwerke von #Fediverse und #Federation nicht, diese eigentlich unzufriedenen User scharenweise in die Freiheit zurückzuholen. Warum? Zum einen, weil die Musik halt woanders spielt, weil man hier kein "Influencer" sein kann, weil hier nichts "trendet", weil man hier keinen Jackpot knacken kann und mit einem harmlosen Tweet als ganz normaler User plötzlich ein Millionenpublikum erreicht, weil das Ding durch die Decke geht.

Dazu kommt aber noch ein anderes Problem. Hätten die dezentralen Netzwerke tatsächlich mal den Zuspruch, den sie verdienten, würden sie auch die gleichen Probleme bekommen wie die großen, kommerziellen Plattformen: massenweise Hate-Speech, Bots, und juristisch problematische Inhalte. Nur, dass es hier gar keine nennenswerten Kontroll-Instanzen für so was gibt. Keine im Verborgenen arbeitenden, bezahlten Heere von Delete-Trupps wie bei Facebook. Keine Melde-Funktion, nichts. Das Ganze würde in tausenden von teueren Klagen gegen kleine Pod/Hun/Knoten-Betreiber enden und zum Ruin von deren idealistischen Angeboten führen.

Der "Netz-Philosoph" Michael Seemann hat sich dazu einige Gedanken gemacht. Eigentlich wünscht er sich auch eine nicht-kommerziell, dezentral organisierte SocialMedia-Kommunikation. Aber eine, die den politischen und juristischen Anforderungen auf dem Level einer 9- oder 10stelligen User-Basis gewachsen ist. Dazu stellt er sich ein mehrschichtiges Modell vor:

1. einen freien Markt von Client-Software, die die Protokolle des Networks beherrscht. Keine Zwänge, bestimmte Clients nutzen zu müssen, freier Zugang zu den und freie Dokumentation der Protokolle, so dass Entwickler alle Freiheiten haben, am Client-Markt neue Ideen zu realisieren.

2. föderierte Instanzen, die via Protokoll in der Lage sind, SocialMedia-Aktivitäten instanzübergreifend zu ermöglichen - Seemann wählt dafür den Begriff "Hub" - der Punkt geht also an Hubzilla :-)

3. und hier wirds interessant: ein "Zen­tra­les Meta-Governance". Was das genau sein soll, erfahrt ihr, wenn ihr den ausführlichen Artikel selber lest:

Die ideale SocialMedia-Plattform - ein quasi-staatliches Gebilde?

Derzeit konkurrieren im Bereich #SocialMedia zwei Modelle. Wobei es wohl leicht übertrieben ist, von Konkurrenz zu sprechen. Das eine Modell - die zentral von kommerziellen Anbietern betriebenen Plattformen wie #Facebook, #Instagram oder #Twitter - machen derzeit etwa 99,8% des SocialMedia-Betriebs aus. Das andere Modell, also die verbleibenden 0,2%, besteht in den gegenwärtigen dezentralen Netzwerken von Fediverse und Federation.

Dass die kommerziell betriebenen, zentralen Plattformen eklatante Mängel haben, wissen auch die meisten User, die dort täglich verkehren. Dennoch schaffen es die Netzwerke von #Fediverse und #Federation nicht, diese eigentlich unzufriedenen User scharenweise in die Freiheit zurückzuholen. Warum? Zum einen, weil die Musik halt woanders spielt, weil man hier kein "Influencer" sein kann, weil hier nichts "trendet", weil man hier keinen Jackpot knacken kann und mit einem harmlosen Tweet als ganz normaler User plötzlich ein Millionenpublikum erreicht, weil das Ding durch die Decke geht.

Dazu kommt aber noch ein anderes Problem. Hätten die dezentralen Netzwerke tatsächlich mal den Zuspruch, den sie verdienten, würden sie auch die gleichen Probleme bekommen wie die großen, kommerziellen Plattformen: massenweise Hate-Speech, Bots, und juristisch problematische Inhalte. Nur, dass es hier gar keine nennenswerten Kontroll-Instanzen für so was gibt. Keine im Verborgenen arbeitenden, bezahlten Heere von Delete-Trupps wie bei Facebook. Keine Melde-Funktion, nichts. Das Ganze würde in tausenden von teueren Klagen gegen kleine Pod/Hun/Knoten-Betreiber enden und zum Ruin von deren idealistischen Angeboten führen.

Der "Netz-Philosoph" Michael Seemann hat sich dazu einige Gedanken gemacht. Eigentlich wünscht er sich auch eine nicht-kommerziell, dezentral organisierte SocialMedia-Kommunikation. Aber eine, die den politischen und juristischen Anforderungen auf dem Level einer 9- oder 10stelligen User-Basis gewachsen ist. Dazu stellt er sich ein mehrschichtiges Modell vor:

1. einen freien Markt von Client-Software, die die Protokolle des Networks beherrscht. Keine Zwänge, bestimmte Clients nutzen zu müssen, freier Zugang zu den und freie Dokumentation der Protokolle, so dass Entwickler alle Freiheiten haben, am Client-Markt neue Ideen zu realisieren.

2. föderierte Instanzen, die via Protokoll in der Lage sind, SocialMedia-Aktivitäten instanzübergreifend zu ermöglichen - Seemann wählt dafür den Begriff "Hub" - der Punkt geht also an Hubzilla :-)

3. und hier wirds interessant: ein "Zen­tra­les Meta-Governance". Was das genau sein soll, erfahrt ihr, wenn ihr den ausführlichen Artikel selber lest:
 
I see it the same. All that #Twitter #Refugees and pretending stuff is really annoying me. If someone want's to join the #fediverse it's good to inform oneself before. This is _not_ a #Twitter replacement.
 
Just tell me one thing .. why is the #fediverse full of "Twitter is down messages" ?
You should start to let go things you pretent you don't like.
Mastodon will demnächst das OStatus Protokoll rausschmeissen. Das wird die Netzwerke GNU Social und PostActiv betreffen. Diese werden dann für Mastodon nicht mehr erreichbar sein. Für GNU Social wird allerdings bereits ein Plugin entwickelt.

Ehrlich gesagt verstehe ich diese Eile nicht, Vor allem nicht von einem Netzwerk wie Mastodon, dass sich selbst nicht an das Protokoll Activitiy Pub hält, das es selbst mitentworfen hat.

Glücklicherweise geht Friendica da einen anderen Weg. Hier wird OStatus noch unterstützt. Ebenso das Diaspora Protokoll.

Es ist eine Sache, neuen Code für ein neues Protokoll zu entwickeln. Aber eine andere Sache bereits bestehenden Code rauszuschmeissen und damit andere Netzwerke auszuschließen.

The end is near: Mastodon plans to drop OStatus support
https://wedistribute.org/2019/07/mastodon-drops-ostatus/
#ActivitiyPub #Fediverse #GNUSOcial #Mastodon #Friendica #Diaspora
The end is near: Mastodon plans to drop OStatus support
Ein englisches Erklärvideo über das #Fediverse mit #Mastodon #Friendica #Peertube #Pixelfed #Funkwhale #Plume #WriteAs

Glücklicherweise wird anders, als es noch bei der Erstellung des Videos war an der #ActivityPub Integration bei #GnuSocial gearbeitet (notabug.org/diogo/gnu-social)

https://peertube.social/videos/watch/d9bd2ee9-b7a4-44e3-8d65-61badd15c6e6

PeerTube: Mastodon & Fediverse: Explained (Simply Explained - Savjee)

patrickbreyer@pirati.cc wrote: Internet-Monopolisten wie Facebook können deine komplette Kommunikation lahmlegen, ausspionieren und zensieren. Dezentrale Netze wie Mastodon, Friendica oder Diaspora sind sicherer. Deswegen muss der Wechsel unter Mitnahme deiner Kontakte möglich werden!

#Fediverse #Friendica #Diaspora #Mastodon #Pleroma #GNUSocial #Riot #Matrix #Jabber #XMPP #Federation #WeAreFamily
Eine sehr interessante Variante für einen Server zu Hause. Den Ansatz, dass der Heimserver bzw das heimische Netz nicht über (dynamisches) DNS bekannt gemacht wird finde ich sehr charmant.

Einen Server daheim ohne öffentliche IPv4 Adresse
Bei vielen alternativen Internet Providern bekommen Kunden für ihren Anschluss keine öffentliche IPv4 Adresse mehr. Bei einer Serveranbindung über Mobilfunk oder hinter diversen NATs die man nicht selber kontrolliert hat man in den meisten Fällen das gleiche Problem. IPv6 ist die theoretische Lösung in manchen Fällen, man ist dann aber nicht von überall her erreichbar. Also muss man ‚tunneln‘. Dieser Kurzvortrag soll einen Überblick mit praktischem Beispiel vor Ort geben, wie das in der Praxis geht.
#Internet #DynDNS #DNS #IPv4 #SelfHosted #SSH #Linux #Fediverse
https://media.ccc.de/v/gpn19-76-einen-server-daheim-ohne-ffentliche-ipv4-adresse
Happy Birthday - 9 Jahre Friendica

Vor 9 Jahren, am 1. Juli fiel der Startschuss (git push) für das großartige dezentrale soziale Netzwerk Friendica. Seither arbeiten Entwickler, Tester, Übersetzer und eine sehr tolle Community an der Weiterentwicklung dieser Plattform, deren Philosophie es unter anderem ist, mit so vielen anderen Plattformen wie möglich kommunizieren zu können.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für dieses tolle Projekt und eure Arbeit. 🌻🚀🎊🎉

Happy Birthday Friendica!

Bild/Foto


Many thanks to all who have contributed, the active and the alumni! <3 No matter how big the contribution was.

!Friendica Developers

#Fediverse #Federation #Friendica #Mastodon #Hubzilla #Pleroma #GNUScial #Netxtcloud #Pixelfed #PeerTube #WriteAs #Diaspora
True. Depends, though: Wanting to have a replacement for Instagram et al, a lot of people apparently also want to have filters and a bit of editing features which might be out of scope of #fediverse or similar apps.

@dansup @JoYo
 
Woo! As you may have seen from that previous boost, Mastodon 2.9 is now out, featuring a new single column interface:

https://blog.joinmastodon.org/2019/06/mastodon-2.9/

This is, IMHO, a huge step forward for getting non-technical people onto Mastodon 👍

Instead of the Tweetdeck-style interface, there's now a default single-column timeline which is much less scary.

(The multicolumn original is still an option in Settings, and those who currently use multicolumn will continue to see it by default.)

#Mastodon #Fediverse
Bild/Foto
 
Theme Developers

Are there theme developers out there that want to create additional themes for Friendica?

It would be great to have some more crowdpower on that topic. If you are interested, just visit https://github.com/friendica/friendica

#Friendica #Theme #Federation #Fediverse #developer #development

Filter our contacts publications

Hello !Friendica Support

Is there a way on #friendica to configure filters on each of your contacts, to be able to see in our "timeline" only some specific posts?
For instance, I'd like to follow one developer of a #fediverse project, but I really don't care about it's sex life. So I'd like to configure the connection to only display posts with specific hashtags.
How would you do that ?
(FYI, this feature is available in #hubzilla and it's called connfilter)
 

Warum ich Friendica benutze – Freie Soziale Netzwerke

Bei den freien sozialen Netzwerken gibt es eine Reihe von Auswahlmöglichkeiten wie zum Beispiel Friendica, Hubzilla, Mastodon, Pleroma, Diaspora, GNU Social usw. Ich habe mir alle diese Plattformen angeschaut, einen Podcast https://besser.demkontinuum.de/category/das-fediversum/ produziert und entschieden habe ich mich für Friendica https://friendi.ca/ aus folgenden Gründen

#Blog #Friendica #Fediverse #WeAreFamily
I mean, sure, #Gab spewing their community onto the #Fediverse is bad and hopefully most of the large servers will just blanket ban them - and I'm pretty sure that will happen as these communities tend to look after each other pretty well in my experience.

But as a #FOSS person, when I see some FOSS people complain that "#Mastodon got forked" I cannot help but wonder whether they even know what a FOSS #license is?
 
Help us put this account on the front page of the #fediverse by boosting this toot. 😜

#lgm #lgm19 #lgm2019 #LibreGraphicsMeeting
 
You get annoyed by having to enter your #Mastodon handle each time you want to follow/interact with someone on a "foreign" page?

I got that too, but I've made a little add-on to solve this "problem". 😃

It automatically "redirects" you to your own instance.

https://addons.mozilla.org/firefox/addon/mastodon-simplified-federation/?src=external-mastodon

#Firefox #addon #Fediverse @switchingsocial
 
#Lemmy is an open federated alternative to Reddit and is currently early in development. You can follow the project at:

@LemmyDev

There's also the open federated #Prismo, which is in a more advanced state of development:

@prismo

You can try Prismo at:

https://prismo.xyz

(If you copy a Prismo user or post address into the Mastodon search box and click search, you can interact with it.)

(Thanks to @gaja for info about Lemmy.)

#Alternatives #Fediverse #ActivityPub #Reddit
 
Is there any bot on the #Fediverse similar to the Link Archiver on Twitter (https://twitter.com/LinkArchiver)?

"I make sure the Internet Archive's Wayback Machine has a current snapshot of the links my friends tweet. Follow me and I'll follow you!" #ArchiveOrg #waybackmachine
 
There is an Activity Pub Plugin for GNU Social. 🎊

Does somebody has some experience with it? Maybe a tutorial how to upgrade from a former GNUSocial instance?

#Federation #Fediverse #GNUSocial #Activitypub
dass man Ironie jetzt mit lol in der Sprache markiert. (…) Nicht meine Sprache,
Ja, die Sprache ist mir auch stark aufgefallen, "Diggi" scheint eine ganz geläufige Anrede zu sein (jedenfalls wird der Begriff nicht erklärt), aber ich habe ehrlich gesagt nicht erkennen können ob er höflich, freundschaftlich oder abwertend ist, ob er sich an jedes Geschlecht oder nur bestimmte richtet und auch nicht ob es von "digital" kommt oder von "digger" (also Bagger).
Als ich Menschen fragte, die jünger sind, sagten sie mir auch nur dass es "so ist wie Digger" aber "Digger" habe ich halt auch nicht verstanden -.-
Auf Jodel wird das Video gerade stark gehyped
Aaah, dann ist #Friendica bzw. das #fediverse vielleicht gar nicht der richtige Ort für sowas, weil tendentiell solche Netzwerke eher von Leuten benutzt werden, die ohnehin schon ein gewisse politsche Agenda haben und/oder informiert sind etc. etc.
Vielleicht muss man sowas mehr auf Youtube (kichi), Istagram, Tumblr, SnapChat und Youporn verbreiten. Also den Plattformen, auf denen die ääh schlechter informierten unterwegs sind :D
Meine Mitbewohnerin hat als erstes gefragt ob wir das Video in Dauerschleife im Hausflur laufen lassen können, so dass man es nicht so leicht abschalten kann ^^.
Würde zumindest die Kernwählerschaft erreichen :D (also Rentner).
 
I've seen discussions on #Fediverse about #Matrix and #IRC, but I think #XMPP got discarded offhand for some reason.

I'd like to know why so many people have gravitated towards Matrix, but not many towards XMPP. Also, why do Matrix detractors not advocate XMPP?

In particular, I'm concerned with the experience for non-technical users as well.

@sir, I'd appreciate your input, since I know you advocate IRC; is there anything specifically wrong with XMPP?

2/2
 
(english/deutsch)
Help wanted / Bitte um Hilfe

(english) I try to create an overview of the features of the different federated platforms and which communication protocols they are capable of. Or add another platform (with sources) that can "speak" the communication protocol that is mentioned on the sheet. Once it's finished it will be available for everybody. https://github.com/hoergen/besser-der-podcast/tree/master/fediverse

(deutsch) Ich versuche eine Übersicht von Featuren der verschiedenen föderierten Plattformen zund deren verfügbare Kommunikationsprotokolle zu erstellen. Oder fügt eine Plattform (mit Quellen) hinzu, die hier nicht aufgeführt ist, die die entsprechenden Kommunikationsprotokolle "spricht". Wenn es dann fertig ist, stelle ich es natürlich allen zur Verfügung. https://github.com/hoergen/besser-der-podcast/tree/master/fediverse

Please comment like (use the green fields) / Bitte folgendermaßen kommentieren (die grünen Felder benutzen)
Etherpad: https://yourpart.eu/p/federateit

1b=x
5e1=x
6i1=x
2a1=blank

Bild/Foto

#help #hilfe #federation #fediverse #friendica #mastodon #pleroma #socialhome #ganggo #Misskey #Gnusocial #Funkwhale #Peertube #pixelfed #hubzilla #Osada #Mediagobblin #nextcloud #plume #postactiv #prismo #wordpress #WriteFreely #Statusnet #Diaspora
France's largest free software organisation @Framasoft has just launched a crowdfunding campaign for an open federated events tool, Mobilizon:

https://joinmobilizon.org/en/

Mobilizon would replace Facebook Events and similar closed services.

It would use ActivityPub, so people would be able to organise events on the Fediverse.

You can also follow its Mastodon account here:

@mobilizon

#Mobilizon #DeleteFacebook #Events #Alternatives #Fediverse
 
An meine follower, die gleichzeitig auch in der birdsite schreiben und immer wieder Sachen zu #twittersperrt von "drüben" hier retweeten. Wie wäre es mal mit ner ansage wie #TwitterVergesellschaften oder #socializeSocialMedia oder was weiß ich. Tut mir ja leid, dass ihr alle darunter zu leiden habt, aber von hier aus kann ich auch nicht viel mehr tun, als ein gutes Auskommen im #fediverse zu bewerben.
 
Herzlich Willkommen an @ichkannechtnix auf der #AnoxinonSocial Instanz :mastodon:

Ich wünsche dir ganz viel Spaß dabei das #Fediverse zu erkunden. :fediverse:
 
soeben gelesen das der ein oder andere wegen dir hier im #fediverse gelandet ist. Erstmal danke dafür. Jeder Nutzer hier vergrößert die Relevanz.
Persönlich bin ich zwar ohne deine Hilfe hier angelangt, hätte dich ohne fediverse aber wohl gar auf dem Schirm gehabt.

Lange Rede kurz, weiter so.
 
Bei mir waren es einfach Account die sich nie eingeloggt haben, die habe ich zwischenzeitlich auch wieder gelöscht.
Bei einigen Accounts steht auch das die Nachrichten schreiben, aber keine der Nachrichten ist publik, nehme an das ist eine komische Einstellung bei #Friendica die per default für sorgt. So steht dort zwar immer etwas bei "Letzter Beitrag" aber sehen tut davon wahrscheinlich im #Fediverse kaum jemand was.

@Montag @尺丨匚卄卂尺ᗪ ist das bei euch auch so, dass bei "Letzter Beitrag" was steht, aber unter /community taucht nicht auf und auch beim jeweiligen Profil ist nichts zu sehen?
 

Federation Testsuite


Currently the federated web holds 35 projects with 9 different protocols (source: the-federation.info) all trying to connect and communicate with each other. But does that actually work? Most of the projects do have unit testing but only for certain areas, like the front-end or the database, but the protocol itself isn't tested. Well it definitely works-on-my-machine but does it work on others too?

https://feneas.org/federation-testsuite/

#Fediverse #Federation #testsuite #Feneas #diaspora #ActivityPub
 

Federation Testsuite


Currently the federated web holds 35 projects with 9 different protocols (source: the-federation.info) all trying to connect and communicate with each other. But does that actually work? Most of the projects do have unit testing but only for certain areas, like the front-end or the database, but the protocol itself isn't tested. Well it definitely works-on-my-machine but does it work on others too?

https://feneas.org/federation-testsuite/

#Fediverse #Federation #testsuite #Feneas #diaspora #ActivityPub
 

Federation Testsuite


Currently the federated web holds 35 projects with 9 different protocols (source: the-federation.info) all trying to connect and communicate with each other. But does that actually work? Most of the projects do have unit testing but only for certain areas, like the front-end or the database, but the protocol itself isn't tested. Well it definitely works-on-my-machine but does it work on others too?

https://feneas.org/federation-testsuite/

#Fediverse #Federation #testsuite #Feneas #diaspora #ActivityPub
 
Mastodon #S01E06

Den zweiten Teil der "Twitter artigen" Microblogging Netzwerke bestreitet das Netzwerk Mastodon. Dieses Mal haben wir keinen Gast, aber Lorenz und Micha versuchen einen kleinen Überblick über den Popstar diesen Jahres 2018 zu geben. Bild/Foto

#Podcast #Fediverse #Federation
Later posts Earlier posts