soc.hardwarepunk.de

Search

Items tagged with: Nazis

#Spiegel #CDU #Nazis #Sucksen
 
#Spiegel #CDU #Nazis #Sucksen
 
'Das Querdenker offensichtlich nicht merken, dass sie mit Nazis demonstrieren, dass kann Lamprecht nicht bestätigen – eher im Gegenteil. Es ist eine Mischung aus Naivität und Leugnung. Würde man sich die Nazis innerhalb der Bewegung eingestehen, müsste man aktiv handeln und sich entweder gegen die Nazis stellen und damit die eigene Bewegung schwächen oder sich klar im rechten Spektrum verorten. „Sie wollen es nicht wissen und man will sich nicht damit beschäftigten“, so Lamprechts Eindruck.'

#Nazis #Schwerdenken #PoweredByRSS
Entschuldigen Sie! Eine kurze Frage: Merken Sie denn nicht, dass sie da mit Nazis auf der Straße marschieren?

Ich bin kein Virus –


Dein Netzwerk gegen #Rassismus
In der #Corona-Krise müssen wir als Gesellschaft zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen. Doch rassistische Beleidigungen und Angriffe auf asiatisch gelesene Menschen nehmen zu.
Mit diesem Netzwerk wollen wir Betroffenen und Unterstützer*innen eine Plattform bieten, sich gegenseitig zu stärken.

https://www.ichbinkeinvirus.org/

entsetzlicherweise immer noch akut
#covid #deutschland #coronarassismus #rechtsradikale #nazis #rassist!nnen #diespinnendiedeutschen #nixgelernt #corona
Home
 

Ich bin kein Virus –


Dein Netzwerk gegen #Rassismus
In der #Corona-Krise müssen wir als Gesellschaft zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen. Doch rassistische Beleidigungen und Angriffe auf asiatisch gelesene Menschen nehmen zu.
Mit diesem Netzwerk wollen wir Betroffenen und Unterstützer*innen eine Plattform bieten, sich gegenseitig zu stärken.

https://www.ichbinkeinvirus.org/

entsetzlicherweise immer noch akut
#covid #deutschland #coronarassismus #rechtsradikale #nazis #rassist!nnen #diespinnendiedeutschen #nixgelernt #corona
Home
 
Die #Ülkücüler, zu deutsch: "Idealisten", sind türkische #Rechtsextreme, die in #Deutschland unter dem Namen ' #Graue _Wölfe' bekannt sind. Mit brutalen Gewalttaten, Brandanschlägen und Morden verbreitete die Gruppierung besonders in den 1970er Jahren Angst und Schrecken. Vor allem das 'Massaker von Maras' im Jahr 1978 hat sich in das kollektive Bewusstsein der türkischen Bevölkerung eingebrannt: ein Mob aus Anhängern der Grauen Wölfe lynchte mehr als 100 Menschen, die der alevitischen Glaubensgemeinschaft angehörten.
Die #Angst geht nun um, dass Verhältnisse von damals wieder einkehren, schließlich ist der Angriff auf Özdag kein Einzelfall: In der jüngsten Vergangenheit häuften sich rechtsextremistisch motivierte Attacken auf Pressevertreter oder Oppositionelle: Die Angriffe auf den Fernsehmoderator Afsin Hatipoglu oder den Zeitungsjournalisten Orhan Uguroglu des Oppositionsblattes Yenicag machten vergangene Woche Schlagzeilen.
Rechtsextremismus-Experte Fatih Yasli von der Abant Izzet Baysal-Universität in Bolu verweist darauf, dass sich die Grauen Wölfe lange Zeit zurückgezogen hätten, nun seien sie jedoch wieder auf dem Vormarsch. "Der Rückgang war damit zu erklären, dass ihr linkes Feindbild fast verschwunden war. Nach dem Putschversuch am 15. Juli 2016 haben die Proteste von Studenten oder Arbeitern auf den Straßen deutlich abgenommen". Linke hätten sich immer mehr von der Straße zurückgezogen und lösten dort keine Gegenreaktionen von Rechtsextremen aus, lautet seine Theorie.

https://www.dw.com/de/t%C3%BCrkei-r%C3%BCckkehr-der-grauen-w%C3%B6lfe/a-56315395

#türkei #gezi #nazis #geschichte #politik #mhp #nationalismus #akp #grauewölfe
 
Die #Ülkücüler, zu deutsch: "Idealisten", sind türkische #Rechtsextreme, die in #Deutschland unter dem Namen ' #Graue _Wölfe' bekannt sind. Mit brutalen Gewalttaten, Brandanschlägen und Morden verbreitete die Gruppierung besonders in den 1970er Jahren Angst und Schrecken. Vor allem das 'Massaker von Maras' im Jahr 1978 hat sich in das kollektive Bewusstsein der türkischen Bevölkerung eingebrannt: ein Mob aus Anhängern der Grauen Wölfe lynchte mehr als 100 Menschen, die der alevitischen Glaubensgemeinschaft angehörten.
Die #Angst geht nun um, dass Verhältnisse von damals wieder einkehren, schließlich ist der Angriff auf Özdag kein Einzelfall: In der jüngsten Vergangenheit häuften sich rechtsextremistisch motivierte Attacken auf Pressevertreter oder Oppositionelle: Die Angriffe auf den Fernsehmoderator Afsin Hatipoglu oder den Zeitungsjournalisten Orhan Uguroglu des Oppositionsblattes Yenicag machten vergangene Woche Schlagzeilen.
Rechtsextremismus-Experte Fatih Yasli von der Abant Izzet Baysal-Universität in Bolu verweist darauf, dass sich die Grauen Wölfe lange Zeit zurückgezogen hätten, nun seien sie jedoch wieder auf dem Vormarsch. "Der Rückgang war damit zu erklären, dass ihr linkes Feindbild fast verschwunden war. Nach dem Putschversuch am 15. Juli 2016 haben die Proteste von Studenten oder Arbeitern auf den Straßen deutlich abgenommen". Linke hätten sich immer mehr von der Straße zurückgezogen und lösten dort keine Gegenreaktionen von Rechtsextremen aus, lautet seine Theorie.

https://www.dw.com/de/t%C3%BCrkei-r%C3%BCckkehr-der-grauen-w%C3%B6lfe/a-56315395

#türkei #gezi #nazis #geschichte #politik #mhp #nationalismus #akp #grauewölfe
 
Die #Nazis wollen nicht Nazis genannt werden. Und gezählt und beobachtet werden wollen sie auch nicht.
Dumm gelaufen...

#NoAfD #PowerdByRSS
 
Die #Nazis wollen nicht Nazis genannt werden. Und gezählt und beobachtet werden wollen sie auch nicht.
Dumm gelaufen...

#NoAfD #PowerdByRSS
 
#Github hat nun offenbar einen #Juden entlassen, der am Tag des Sturms auf das Kapitol seine Kollegen vor #Nazis gewarnt hatte, weil das im Unternehmen zu große Diskussionen entfacht hatte, wie Business Insider berichtet. Dieser moralische Absturz ist eigentlich nur noch durch eine direkte Zusammenarbeit mit Rechtsextremisten zu überbieten, für das Silicon Valley aber leider nicht unüblich.
 
#Github hat nun offenbar einen #Juden entlassen, der am Tag des Sturms auf das Kapitol seine Kollegen vor #Nazis gewarnt hatte, weil das im Unternehmen zu große Diskussionen entfacht hatte, wie Business Insider berichtet. Dieser moralische Absturz ist eigentlich nur noch durch eine direkte Zusammenarbeit mit Rechtsextremisten zu überbieten, für das Silicon Valley aber leider nicht unüblich.
 

#Shantifa – Yogi:nis gegen Rechts



Der Weltanschauungsbeauftragte der Evangelischen Kirche Westfalen, Andreas Hahn, sieht einen Zusammenhang zwischen Verschwörungsmentalität, alternativen Heilmethoden und der Yoga-Szene über das Bindeglied Esoterik. Ihn beschäftigt besonders ein wachsender rechter Rand: Eine „braune“ Esoterik mit Wurzeln im 19. Jahrhundert, als Yoga über Philosophen, aber auch über Lebensreformer, Spiritisten und Okkultisten nach Deutschland kam.
https://www.deutschlandfunkkultur.de/corona-und-verschwoerungsglaeubige-die-vertreibung-aus-der.966.de.html?dram:article_id=488748

#yoga #nazis #DeutscheZustände #HarryKrischner
 

#Shantifa – Yogi:nis gegen Rechts



Der Weltanschauungsbeauftragte der Evangelischen Kirche Westfalen, Andreas Hahn, sieht einen Zusammenhang zwischen Verschwörungsmentalität, alternativen Heilmethoden und der Yoga-Szene über das Bindeglied Esoterik. Ihn beschäftigt besonders ein wachsender rechter Rand: Eine „braune“ Esoterik mit Wurzeln im 19. Jahrhundert, als Yoga über Philosophen, aber auch über Lebensreformer, Spiritisten und Okkultisten nach Deutschland kam.
https://www.deutschlandfunkkultur.de/corona-und-verschwoerungsglaeubige-die-vertreibung-aus-der.966.de.html?dram:article_id=488748

#yoga #nazis #DeutscheZustände #HarryKrischner
 

Tod des Auschwitz-Überlebenden Maurice Cling: Antifaschist, nicht nur Opfer - taz.de


In offizieller Erinnerungspolitik sah Cling eine Instrumentalisierung für nationale Zwecke: Eine „Aussöhnung“ zwischen Tätern und Opfern sei inakzeptabel, schrieb er. „Zuallererst geht es darum, die Verbrechen der Wehrmacht und der SS, die Europa in Blut getaucht haben, als Verbrechen anzuerkennen.“ Dass Schuldige und Profiteure benannt werden müssten, forderte er bei seinem letzten Besuch in Bremen 2014. „Die Leute starben nicht an Krieg und Terror, sie starben durch die Nazis.“ Am Mittwoch wurde Maurice Cling auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris beerdigt.
https://taz.de/Tod-des-Auschwitz-Ueberlebenden-Maurice-Cling/!5728994/

#wirdfehlen #inerinnerung #niemalsvergessen #shoa #nazis #deutschland #antifa #antifaschismus
 

Tod des Auschwitz-Überlebenden Maurice Cling: Antifaschist, nicht nur Opfer - taz.de


In offizieller Erinnerungspolitik sah Cling eine Instrumentalisierung für nationale Zwecke: Eine „Aussöhnung“ zwischen Tätern und Opfern sei inakzeptabel, schrieb er. „Zuallererst geht es darum, die Verbrechen der Wehrmacht und der SS, die Europa in Blut getaucht haben, als Verbrechen anzuerkennen.“ Dass Schuldige und Profiteure benannt werden müssten, forderte er bei seinem letzten Besuch in Bremen 2014. „Die Leute starben nicht an Krieg und Terror, sie starben durch die Nazis.“ Am Mittwoch wurde Maurice Cling auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris beerdigt.
https://taz.de/Tod-des-Auschwitz-Ueberlebenden-Maurice-Cling/!5728994/

#wirdfehlen #inerinnerung #niemalsvergessen #shoa #nazis #deutschland #antifa #antifaschismus
 
eine gute einschätzung hier, bei mdr:

Überrascht hat mich, dass man aus den Erfahrungen in anderen Städten keine Konsequenzen gezogen hat, nicht gelernt hat zu sagen: "Wir gehen konsequent gegen jene vor, die die Auflagen für diese Versammlung ganz bewusst negieren, die keinen Abstand einhalten, die keine #Maske tragen." Man hat bei der zentralen Kundgebung auf dem Augustusplatz tatsächlich zweieinhalb Stunden gewartet, bis die #Polizei die Versammlung aufgelöst hat aufgrund der nicht eingehaltenen Auflagen. Das kennen wir auch von anderen Städten. Dass man da sehr zurückhaltend ist, immer wieder einredet, immer wieder Durchsagen macht, sehr viel auch mit den Organisatoren kommuniziert.
Die machen das allerdings zum Konzept, sich dem zu widersetzen. Ich habe auf der Bühne Vortragsredner der "Querdenker" gehört, die sagen: "Wir erinnern sie oder euch jetzt an die Auflagen durch die Polizei, Masken zu tragen, Abstände einzuhalten". Aber jeder, der vor der Bühne steht, kennt dieses Spielchen, dass man sich das anhört, aber sich dem trotzdem widersetzt, weil man ganz genau weiß, dass die Polizei davor zurückscheut, konsequent zu handeln.
Dass sich aus dieser schließlich doch aufgelösten Versammlung eine Menschenmasse in Richtung Leipziger Ring bewegt hat - wo man ja ursprünglich einen Aufzug stattfinden lassen wollte, der nicht genehmigt wurde, um dort hinter einem Wellenbrecher aus Rechtsextremisten und Hooligans, die in der Auseinandersetzung mit der Polizei auf der Höhe des Willy-Brandt-Platzes ein Durchbruch erzwangen, und die friedlich hinter ihnen einströmende Masse dann den Ring betreten konnte - auch das ist keine Überraschung gewesen.
(...) Das ist ja die hybride Strategie, die dahinter steckt. Das haben wir nicht nur in #Leipzig so beobachtet, sondern an vielen anderen Orten in #Deutschland. Jemand, der völlig unvermittelt auf den Platz kommt - wie ihre Kollegin, das erleben wir übrigens von vielen anderen Journalisten, die in der aktuellen Berichterstattung sind - die stoßen auf die beschriebene friedliche Menge von Menschen, die aus ganz Deutschland, aus #Mannheim, aus #Heidelberg, aus #Erfurt, aus #Berlin dorthin gereist sind, sich den "Querdenkern" angeschlossen haben, keine organisierten Hooligans oder Rechtsextremisten sind. Einen #Rechtsextremisten zu erkennen, ist nicht so einfach, wie man sich das landläufig vorstellt.
(...) Wir haben aber auf der anderen Seite am Samstag rechtsextremistische Gruppierungen von Nordrhein-Westfalen bis nach #Sachsen, #Brandenburg, #Sachsen-Anhalt, #Mecklenburg-Vorpommern, #Thüringen, die nach Leipzig angereist waren, um genau dieses scheinbar friedliche Demonstrationsgeschehen zu eskalieren. Das ist ihnen schon bei einer Großdemonstration in Berlin am 29. August gelungen, wo zum Teil dieselben Personen bei Ausschreitungen vor der russischen Botschaft Unter den Linden gegen die Polizei vorgegangen sind, die an anderen Stellen in Berlin Durchbrüche gegen die Polizei initiiert hatten. Insofern ist diese "Querdenker"-Bewegung eine, die sehr arbeitsteilig vorgeht.
(...) Bei dieser Situation, die im Video zu sehen ist, war ich zugegen, habe das gesehen. Ich habe mir bekannte Rechtsextremisten gesehen, #Hooligans, die dort Polizisten angegriffen, mit Flaschen beworfen haben, mit Straßenschildern, mit Absperrungen. Ich rede hier von einer überschaubaren Zahl im Bereich von mehreren Hundert organisierten Rechtsextremisten, die genau zu diesem Ziel dort angereist waren. Die haben sich eben nicht auf dem Augustusplatz bei dieser friedlichen Kundgebung mit versammelt, sondern waren von Anfang an im östlichen Bereich des Hauptbahnhofs.
Diese Stelle hatten sie als ihren Angriffsschwerpunkt gegen die Polizei definiert, sodass dann im Nachgang die friedliche Masse, von denen sehr viele Menschen diese Ausschreitungen dort überhaupt nicht mitbekommen haben, die das nicht gesehen haben, nachströmen konnten, um dann zu Zehntausenden in einem Gefühl der Selbstermächtigung über den Leipziger Ring zu ziehen und zu singen: "Oh, wie ist das schön' und '#Frieden, #Freiheit, keine #Diktatur".

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/querdenker-demo-anaylse-strategie-100.html
#querdenken #nazis
 
eine gute einschätzung hier, bei mdr:

Überrascht hat mich, dass man aus den Erfahrungen in anderen Städten keine Konsequenzen gezogen hat, nicht gelernt hat zu sagen: "Wir gehen konsequent gegen jene vor, die die Auflagen für diese Versammlung ganz bewusst negieren, die keinen Abstand einhalten, die keine #Maske tragen." Man hat bei der zentralen Kundgebung auf dem Augustusplatz tatsächlich zweieinhalb Stunden gewartet, bis die #Polizei die Versammlung aufgelöst hat aufgrund der nicht eingehaltenen Auflagen. Das kennen wir auch von anderen Städten. Dass man da sehr zurückhaltend ist, immer wieder einredet, immer wieder Durchsagen macht, sehr viel auch mit den Organisatoren kommuniziert.
Die machen das allerdings zum Konzept, sich dem zu widersetzen. Ich habe auf der Bühne Vortragsredner der "Querdenker" gehört, die sagen: "Wir erinnern sie oder euch jetzt an die Auflagen durch die Polizei, Masken zu tragen, Abstände einzuhalten". Aber jeder, der vor der Bühne steht, kennt dieses Spielchen, dass man sich das anhört, aber sich dem trotzdem widersetzt, weil man ganz genau weiß, dass die Polizei davor zurückscheut, konsequent zu handeln.
Dass sich aus dieser schließlich doch aufgelösten Versammlung eine Menschenmasse in Richtung Leipziger Ring bewegt hat - wo man ja ursprünglich einen Aufzug stattfinden lassen wollte, der nicht genehmigt wurde, um dort hinter einem Wellenbrecher aus Rechtsextremisten und Hooligans, die in der Auseinandersetzung mit der Polizei auf der Höhe des Willy-Brandt-Platzes ein Durchbruch erzwangen, und die friedlich hinter ihnen einströmende Masse dann den Ring betreten konnte - auch das ist keine Überraschung gewesen.
(...) Das ist ja die hybride Strategie, die dahinter steckt. Das haben wir nicht nur in #Leipzig so beobachtet, sondern an vielen anderen Orten in #Deutschland. Jemand, der völlig unvermittelt auf den Platz kommt - wie ihre Kollegin, das erleben wir übrigens von vielen anderen Journalisten, die in der aktuellen Berichterstattung sind - die stoßen auf die beschriebene friedliche Menge von Menschen, die aus ganz Deutschland, aus #Mannheim, aus #Heidelberg, aus #Erfurt, aus #Berlin dorthin gereist sind, sich den "Querdenkern" angeschlossen haben, keine organisierten Hooligans oder Rechtsextremisten sind. Einen #Rechtsextremisten zu erkennen, ist nicht so einfach, wie man sich das landläufig vorstellt.
(...) Wir haben aber auf der anderen Seite am Samstag rechtsextremistische Gruppierungen von Nordrhein-Westfalen bis nach #Sachsen, #Brandenburg, #Sachsen-Anhalt, #Mecklenburg-Vorpommern, #Thüringen, die nach Leipzig angereist waren, um genau dieses scheinbar friedliche Demonstrationsgeschehen zu eskalieren. Das ist ihnen schon bei einer Großdemonstration in Berlin am 29. August gelungen, wo zum Teil dieselben Personen bei Ausschreitungen vor der russischen Botschaft Unter den Linden gegen die Polizei vorgegangen sind, die an anderen Stellen in Berlin Durchbrüche gegen die Polizei initiiert hatten. Insofern ist diese "Querdenker"-Bewegung eine, die sehr arbeitsteilig vorgeht.
(...) Bei dieser Situation, die im Video zu sehen ist, war ich zugegen, habe das gesehen. Ich habe mir bekannte Rechtsextremisten gesehen, #Hooligans, die dort Polizisten angegriffen, mit Flaschen beworfen haben, mit Straßenschildern, mit Absperrungen. Ich rede hier von einer überschaubaren Zahl im Bereich von mehreren Hundert organisierten Rechtsextremisten, die genau zu diesem Ziel dort angereist waren. Die haben sich eben nicht auf dem Augustusplatz bei dieser friedlichen Kundgebung mit versammelt, sondern waren von Anfang an im östlichen Bereich des Hauptbahnhofs.
Diese Stelle hatten sie als ihren Angriffsschwerpunkt gegen die Polizei definiert, sodass dann im Nachgang die friedliche Masse, von denen sehr viele Menschen diese Ausschreitungen dort überhaupt nicht mitbekommen haben, die das nicht gesehen haben, nachströmen konnten, um dann zu Zehntausenden in einem Gefühl der Selbstermächtigung über den Leipziger Ring zu ziehen und zu singen: "Oh, wie ist das schön' und '#Frieden, #Freiheit, keine #Diktatur".

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/querdenker-demo-anaylse-strategie-100.html
#querdenken #nazis
 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Plakate der Gruppe »110 Prozent subversiv« in Berlin (30.9.2020) | Fotos: de.indymedia.org
#kunst #adbusting #politik #polizeiproblem #bfv #rassismus #nazis #berlin #nrw #hessen #etc
 
#Tagesschau #Facebook #Compact #Nazis
 
#Tagesschau #Facebook #Compact #Nazis
 
fck, is ja dieses wochende auch 28jahre her
https://youtu.be/PmRrMrpqKxw
das #pogrom von #rostock-lichtenhagen
https://de.wikipedia.org/wiki/Ausschreitungen_in_Rostock-Lichtenhagen
#deutschland #rassismus #antifa

wir sind damals aus berlin im konvoi dahin, mit einem der ersten mobiltelefone, ich meine, es war von gysi oder der marquardt und wir hatten angst, verdammt viel angst, aber scheisse, da waren die #nazis und die bullen haben die nazis machen lassen und bei uns war ein riesen polizei-aufgebot, der bgs ist mit hubschraubern im tiefflug über die antifa demo geflogen und ca 50meter neben der demo gelandet, um bgs-bullen auszukotzen, immerhin hat happy happi bei appi lehrgeld zahlen müssen, gruselig.
aber auch noch heute jagen nazis menschen, zünden wohnungen von migrant!nnen und ermorden alle, die nicht in ihr wahnweltbild passen
 
fck, is ja dieses wochende auch 28jahre her
https://youtu.be/PmRrMrpqKxw
das #pogrom von #rostock-lichtenhagen
https://de.wikipedia.org/wiki/Ausschreitungen_in_Rostock-Lichtenhagen
#deutschland #rassismus #antifa

wir sind damals aus berlin im konvoi dahin, mit einem der ersten mobiltelefone, ich meine, es war von gysi oder der marquardt und wir hatten angst, verdammt viel angst, aber scheisse, da waren die #nazis und die bullen haben die nazis machen lassen und bei uns war ein riesen polizei-aufgebot, der bgs ist mit hubschraubern im tiefflug über die antifa demo geflogen und ca 50meter neben der demo gelandet, um bgs-bullen auszukotzen, immerhin hat happy happi bei appi lehrgeld zahlen müssen, gruselig.
aber auch noch heute jagen nazis menschen, zünden wohnungen von migrant!nnen und ermorden alle, die nicht in ihr wahnweltbild passen
 
Danke #Antifa
mrd_ill_be_back - 2020-08-23 20:35:55 GMT
fck, is ja dieses wochende auch 28jahre her
https://youtu.be/PmRrMrpqKxw
das #pogrom von #rostock-lichtenhagen
https://de.wikipedia.org/wiki/Ausschreitungen_in_Rostock-Lichtenhagen
#deutschland #rassismus #antifa

wir sind damals aus berlin im konvoi dahin, mit einem der ersten mobiltelefone, ich meine, es war von gysi oder der marquardt und wir hatten angst, verdammt viel angst, aber scheisse, da waren die #nazis und die bullen haben die nazis machen lassen und bei uns war ein riesen polizei-aufgebot, der bgs ist mit hubschraubern im tiefflug über die antifa demo geflogen und ca 50meter neben der demo gelandet, um bgs-bullen auszukotzen, immerhin hat happy happi bei appi lehrgeld zahlen müssen, gruselig.
aber auch noch heute jagen nazis menschen, zünden wohnungen von migrant!nnen und ermorden alle, die nicht in ihr wahnweltbild passen
 
Danke #Antifa
mrd_ill_be_back - 2020-08-23 20:35:55 GMT
fck, is ja dieses wochende auch 28jahre her
https://youtu.be/PmRrMrpqKxw
das #pogrom von #rostock-lichtenhagen
https://de.wikipedia.org/wiki/Ausschreitungen_in_Rostock-Lichtenhagen
#deutschland #rassismus #antifa

wir sind damals aus berlin im konvoi dahin, mit einem der ersten mobiltelefone, ich meine, es war von gysi oder der marquardt und wir hatten angst, verdammt viel angst, aber scheisse, da waren die #nazis und die bullen haben die nazis machen lassen und bei uns war ein riesen polizei-aufgebot, der bgs ist mit hubschraubern im tiefflug über die antifa demo geflogen und ca 50meter neben der demo gelandet, um bgs-bullen auszukotzen, immerhin hat happy happi bei appi lehrgeld zahlen müssen, gruselig.
aber auch noch heute jagen nazis menschen, zünden wohnungen von migrant!nnen und ermorden alle, die nicht in ihr wahnweltbild passen
 

Hintergrund | Tagesschau: Kindererholungskuren In der Obhut von Nazis


Sie wurden erniedrigt und gequält: Für viele Kinder wurde eine Kur in den 1950er- bis 1980er-Jahren zum Albtraum. Recherchen von Report Mainz zeigen: Mehrere Heime wurden von hochrangigen NS-Funktionären geleitet.

Das ARD-Politikmagazin Report Mainz hat drei Fälle hochrangiger NS-Akteure recherchiert, die Kurheime leiteten und dort die Verantwortung für Zehntausende Kinder trugen...

Meine Meinung: Wieder mal ein Beispiel dafür wie nahtlos hochrangige Akteure aus der NS-Zeit in der damals noch jungen Bundesrepublik übernommen und integriert wurden. Und das war nicht nur in der Kinderbetreuung der Fall, sondern überall im Land. Eine wirkliche Entnazifizierung, also eine Beseitigung des nationalsozialistischen Gedankenguts gab es nie wirklich. Stattdessen setzte man ohne jeden handfesten Grund darauf das die Menschen nach dem erlebten geläutert wären und beschäftigte sich darüber hinaus lieber mit dem wirtschaftlichen Wiederaufbau und der Stabilisierung. Das Ergebnis dieses Vorgehens wird inzwischen immer mehr sichtbar.

Tags: #de #hintergrund #nazis #ns-akteure #ns-funktionäre #kindererholungskuren #brd #deutschland #rassismus #nationalismus #swr #report-mainz #tagesschau #2020-08-10
 

Hintergrund | Tagesschau: Kindererholungskuren In der Obhut von Nazis


Sie wurden erniedrigt und gequält: Für viele Kinder wurde eine Kur in den 1950er- bis 1980er-Jahren zum Albtraum. Recherchen von Report Mainz zeigen: Mehrere Heime wurden von hochrangigen NS-Funktionären geleitet.

Das ARD-Politikmagazin Report Mainz hat drei Fälle hochrangiger NS-Akteure recherchiert, die Kurheime leiteten und dort die Verantwortung für Zehntausende Kinder trugen...

Meine Meinung: Wieder mal ein Beispiel dafür wie nahtlos hochrangige Akteure aus der NS-Zeit in der damals noch jungen Bundesrepublik übernommen und integriert wurden. Und das war nicht nur in der Kinderbetreuung der Fall, sondern überall im Land. Eine wirkliche Entnazifizierung, also eine Beseitigung des nationalsozialistischen Gedankenguts gab es nie wirklich. Stattdessen setzte man ohne jeden handfesten Grund darauf das die Menschen nach dem erlebten geläutert wären und beschäftigte sich darüber hinaus lieber mit dem wirtschaftlichen Wiederaufbau und der Stabilisierung. Das Ergebnis dieses Vorgehens wird inzwischen immer mehr sichtbar.

Tags: #de #hintergrund #nazis #ns-akteure #ns-funktionäre #kindererholungskuren #brd #deutschland #rassismus #nationalismus #swr #report-mainz #tagesschau #2020-08-10
 

Rechte Kolonie in Kanada: Cape Breton fürchtet um sein Ansehen | tagesschau.de

Die Grundstücke seien gnadenlos überteuert, sagt Journalistin Baxter. "Ich kann verfolgen, was die Grundstücke dieser Leute wert sind. Und ich höre, dass sie das Land diesen armen, naiven Deutschen - ich sage mal Opfern -, die den Traum haben, nach Kanada auszuwandern, zu horrenden, aufgeblasenen Preisen verkaufen."

Dazu kommt das falsche Versprechen, dass Einwandern nach Kanada ein Leichtes ist. Einige Enttäuschte musste Expertin Sedlmeier bereits auf den Boden der Realität bringen. "Jeder muss sich an die Visa- und Einwanderungspflichten halten. Wenn sich der Antragsteller nicht qualifiziert, dann kommt er auch nicht rein."
Kaffeefahrt mit Grundstückverkauf zu überhöhten Preisen. Hatte ich schon von Anfang an vermutet.
Richtig geil wäre, wenn sie der Ever Hermann und dem anderen Asi noch die Visa entziehen würden oder so...

#Canada #Nazis #fckNazis
 

Rechte Kolonie in Kanada: Cape Breton fürchtet um sein Ansehen | tagesschau.de

Die Grundstücke seien gnadenlos überteuert, sagt Journalistin Baxter. "Ich kann verfolgen, was die Grundstücke dieser Leute wert sind. Und ich höre, dass sie das Land diesen armen, naiven Deutschen - ich sage mal Opfern -, die den Traum haben, nach Kanada auszuwandern, zu horrenden, aufgeblasenen Preisen verkaufen."

Dazu kommt das falsche Versprechen, dass Einwandern nach Kanada ein Leichtes ist. Einige Enttäuschte musste Expertin Sedlmeier bereits auf den Boden der Realität bringen. "Jeder muss sich an die Visa- und Einwanderungspflichten halten. Wenn sich der Antragsteller nicht qualifiziert, dann kommt er auch nicht rein."
Kaffeefahrt mit Grundstückverkauf zu überhöhten Preisen. Hatte ich schon von Anfang an vermutet.
Richtig geil wäre, wenn sie der Ever Hermann und dem anderen Asi noch die Visa entziehen würden oder so...

#Canada #Nazis #fckNazis
 
Good news from #Dortmund, #nazis again sentenced to jail and fines. #Nordstadtblogger

Erneut Haft- und Geldstrafen für Dortmunder Nazis.
Landgericht verhängt Haft- bzw. Geldstrafen für Neonazis wegen Volksverhetzung und Billigung von Straftaten
 
Good news from #Dortmund, #nazis again sentenced to jail and fines. #Nordstadtblogger

Erneut Haft- und Geldstrafen für Dortmunder Nazis.
Landgericht verhängt Haft- bzw. Geldstrafen für Neonazis wegen Volksverhetzung und Billigung von Straftaten
 
#Neonazipartei „Der III. Weg“

Stickern gegen falsche #Helden


Der Gründer eines Pankower Seniorenheims hatte einen revisionistischen Gedenk­stein aufgestellt – zusammen mit „sozialen“ #Nazis.

https://taz.de/Neonazipartei-Der-III-Weg/!5687859/

#taz #senioren #nazis #berlin #pankow #französisch-buchholz
 
#Neonazipartei „Der III. Weg“

Stickern gegen falsche #Helden


Der Gründer eines Pankower Seniorenheims hatte einen revisionistischen Gedenk­stein aufgestellt – zusammen mit „sozialen“ #Nazis.

https://taz.de/Neonazipartei-Der-III-Weg/!5687859/

#taz #senioren #nazis #berlin #pankow #französisch-buchholz
 
Disziplinarverfahren
Uniter-Mitglieder schnüffelten in Polizeidatenbanken herum
https://netzpolitik.org/2020/uniter-mitglieder-schnueffelten-in-polizeidatenbanken-herum/

Schon wieder Datenmissbrauch bei der Polizei: Gegen zwei Potsdamer Mitarbeiter wurden Disziplinarverfahren eingeleitet, weil sie unbefugt auf Informationen in behördlichen Datenbanken zugriffen. Beide waren Mitglied bei Uniter, dem Soldaten-Netzwerk mit engen Verbindungen zur rechtsextremen Prepper-Gruppe Nordkreuz.

#Datenmissbrauch #Nazis #Polizei #Uniter
Uniter-Mitglieder schnüffelten in Polizeidatenbanken herum
 
Disziplinarverfahren
Uniter-Mitglieder schnüffelten in Polizeidatenbanken herum
https://netzpolitik.org/2020/uniter-mitglieder-schnueffelten-in-polizeidatenbanken-herum/

Schon wieder Datenmissbrauch bei der Polizei: Gegen zwei Potsdamer Mitarbeiter wurden Disziplinarverfahren eingeleitet, weil sie unbefugt auf Informationen in behördlichen Datenbanken zugriffen. Beide waren Mitglied bei Uniter, dem Soldaten-Netzwerk mit engen Verbindungen zur rechtsextremen Prepper-Gruppe Nordkreuz.

#Datenmissbrauch #Nazis #Polizei #Uniter
Uniter-Mitglieder schnüffelten in Polizeidatenbanken herum
 
#SZ #AfD #Nazis #Kalbitz
 
#SZ #AfD #Nazis #Kalbitz
 

Kampagne „Entnazifizierung jetzt“: Mit Sicherheit rechts - taz.de


https://taz.de/Kampagne-Entnazifizierung-jetzt/!5683413/

Quicklink: https://entnazifizierungjetzt.de/

#taz #Nazis #Behörden
 

Kampagne „Entnazifizierung jetzt“: Mit Sicherheit rechts - taz.de


https://taz.de/Kampagne-Entnazifizierung-jetzt/!5683413/

Quicklink: https://entnazifizierungjetzt.de/

#taz #Nazis #Behörden
 
Mario Sixtus:
Rechtsradikale #Nazis zu nennen, ist keine Verharmlosung des Nationalsozialismus, sondern eine Mahnung daran, dass die NSDAP auch nicht mit Weltkrieg und Shoah anfing, sondern als Protestpartei gegen vermeintlich Eliten und als Hetzpartei gegen Minderheiten, so wie heute die #AfD.
Quelle:
 
Mario Sixtus:
Rechtsradikale #Nazis zu nennen, ist keine Verharmlosung des Nationalsozialismus, sondern eine Mahnung daran, dass die NSDAP auch nicht mit Weltkrieg und Shoah anfing, sondern als Protestpartei gegen vermeintlich Eliten und als Hetzpartei gegen Minderheiten, so wie heute die #AfD.
Quelle:
 

Warum aus dem Fediverse nicht mehr viel werden kann

Content warning: Natürlich nur aus meiner objektiven Sicht

 

Content warning: tv tip, nazis, german

 
Later posts Earlier posts